15.03.2019

Glukokortikoide bei Arthrose?

Glukokortikoide wirken entzündungshemmend. Bei Arthrose gibt es aber nur selten einen Grund für ihre Anwendung. Manche Ärzte spritzen allerdings Glukokortikoide ins Kniegelenk, nachdem sie die Gelenkflüssigkeit abgesaugt haben, die sich bei einem entzündlichen Erguss dort angesammelt hat. Mit dem Glukokortikoid wollen sie die Entzündung bekämpfen. Einen wissenschaftlich gesicherten Nachweis für den Nutzen dieses Vorgehens gibt es allerdings nicht. Keinesfalls darf es aber öfter als dreimal, höchstens viermal im Jahr geschehen.

Näheres zur Injektion von Glukokortikoiden ins Gelenk lesen Sie unter "Glukokortikoide".

Weitere Angebote

Ausgeruht aufwachen

Handbuch Medikamente

Schlafstörungen effektiv behandeln

19,90 €


Endlich schlafen