15.03.2019
Entzündungen am Auge, Nachbehandlung von Operationen

Allgemeines

Entzündungen können ein einzelnes Gewebe im Auge, beispielsweise die Bindehaut (Konjunktivitis), die Hornhaut (Keratitis) oder die Lederhaut (Skleritis), betreffen. Oft erfassen sie auch mehrere Gewebe zugleich. Von einer Uveitis sprechen Mediziner, wenn Gewebe der Regenbogenhaut, Aderhaut und des Strahlenkörpers, der auch die Krümmung der Augenlinse steuert, entzündet sind. Eine solche Entzündung kann sich auf die Nachbargewebe dieser Augenstrukturen ausbreiten.

Operationen führen im Gewebe zu Reaktionen, die einer Entzündung ähneln. Sie werden ebenso behandelt wie die hier genannten Entzündungen.

Weitere Angebote

Ausgeruht aufwachen

Handbuch Medikamente

Schlafstörungen effektiv behandeln

19,90 €


Endlich schlafen