15.07.2017
Sonstige Störungen

Sonstige Störungen

Altersbedingt verändern sich körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Mit Medikamenten hofft man, Altersbeschwerden zu beeinflussen.

Rauchen und erhebliches Übergewicht sind Risikofaktoren für schwere Erkrankungen, die auf lange Sicht gesehen tödliche Folgen haben können.

Rauchen ist der größte Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie koronare Herzkrankheit, arterielle Verschlusskrankheit und Schlaganfall sowie für chronisch-obstruktive Lungenkrankheit und Lungenkrebs. Eine Raucherentwöhnung gelingt am ehesten mit einem kombinierten Programm aus Beratung (Gruppentherapie) und medikamentöser Unterstützung.

Übergewicht abzubauen ist zwar nicht leicht, hat aber bedeutende gesundheitliche Effekte. Rezeptfreie Medikamente können das notwendige Programm zur Änderung des Lebensstils nur bedingt unterstützen.

Wer sich ausgewogen ernährt, ist mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ausreichend versorgt. Präparate sind nur bei nachgewiesenem Mangel eines Stoffes sinnvoll.

Weitere Angebote

Mein Kind & ich

Von Vorsorge bis Geburt

24,90 €


Schwanger