Medikamente im Test
  • Über 9 000 Medikamente
  • Geprüft durch unabhängige Experten
  • Ständig aktualisiert

LEVOPAR 250 mg Hartkapseln

Testergebnisse

Anwendungsgebiet: Parkinsonkrankheit
Medikamente im Testtest-Urteil

Produktmerkmale

Basis-Infos
Zusammensetzung Benserazid 50 mg + Levodopa 200 mg
Darreichungsform Kapseln
Hilfsstoffe Gelatine
rezeptpflichtig ja
teilbar keine Angabe
sondengängig nein
Anbieter Hexal AG
Packungsgröße PZN Preis in Euro
50 Stück 00189658 26,31
100 Stück 00189664 39,95

Preisvergleich für Ihr Medikament

Viele Wirkstoffe werden von verschiedenen Herstellern angeboten (Generika). Wir vergleichen die Preise von Medikamenten mit dem gleichen Wirkstoff, in der gleichen Wirkstärke, Zubereitungsform und Packungsgröße. Grundlage der Preise sind – auch bei den frei kalkulierbaren rezeptfreien Medikamenten – die von der Apothekensoftware Lauer-Taxe angegebenen Herstellerabgabepreise. Die Anwendungsgebiete werden hierbei nicht kontrolliert.

50 Stück 100 Stück
Handels­name PZN Preis in Euro
LEVODOPA Benserazid neuraxpharm 200 mg/50 mg Tabl. 50 Stück 09467751 26,31
LEVODOPA plus Benserazid AL 200 mg/50 mg Hartkaps. 50 Stück 12565799 26,31
LEVOPAR 250 mg Kapseln 50 Stück 00189658 26,31
Mehr Medikamente

Jetzt freischalten

Test Medikamente im Test
3,50 €
Kompletter Zugriff auf:
  • Unabhängige test-Urteile für mehr als 9 000 Medikamente
  • Bewertung der Wirksamkeit und Risiken

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.