Medikamente im Test
  • Über 9 000 Medikamente
  • Geprüft durch unabhängige Experten
  • Ständig aktualisiert

Schmerz­therapie: Abge­stimmte Behand­lungs­konzepte gegen Schmerzen

Viele Menschen leiden fortwährend an Schmerzen, obwohl es geeignete Maßnahmen gäbe, ihnen Linderung zu verschaffen. Egal, ob es sich um schwere Rücken­schmerzen, eine Krebs­erkrankung oder Phantom­schmerzen nach einer Amputation handelt – für Schmerzpatienten gibt es ausgefeilte Behand­lungs­konzepte.

Gegen Schmerzen helfen nicht nur Medikamente

Um chro­nische Schmerzen erfolg­reich zu behandeln oder eine Schmerz­krankheit, bei der sich der Schmerz von den Auslösern abge­koppelt hat, ist eine Vielzahl aufeinander abge­stimmter Therapien notwendig. Kombiniert zum Einsatz kommen

  • Schmerz­mittel (bis hin zu Morphin),
  • Arznei­mittel, die die Schmerzwahr­nehmung beein­flussen, und
  • nicht­medikamentöse Maßnahmen, wie Physio- und Psycho­therapie, die Betroffenen helfen sollen wieder aktiv am Alltags­leben teil­zunehmen.

Fachleute in Anspruch nehmen

Eine solche gezielte Schmerz­therapie bieten unter anderem Ärzte an, die eine Zusatz­ausbildung in "spezieller Schmerz­therapie" gemacht haben. Darüber hinaus finden sich Fachleute auch in Kliniken mit einer neurologischen Abteilung, einem Schmerz­therapiezentrum oder einer Schmerz­ambulanz. Dort nehmen sich dann meist Neurologen, Anästhesisten und Psycho­logen der Schmerzen an.