Medikamente im Test

Blutdruck selbst messen, aber richtig!

Es gibt verschiedene Geräte, mit denen Sie selbst den Blutdruck messen können. Damit Sie dabei korrekte Werte bekommen, sind jedoch einige Hinweise zu beachten.

Generell gilt:

  • Messen Sie immer im Sitzen, nachdem Sie etwa drei bis fünf Minuten zur Ruhe gekommen sind, und immer an demselben Arm, damit Sie vergleichbare Werte erhalten.
  • Messen Sie möglichst zur gleichen Tageszeit und vor der Medikamenteneinnahme.
  • Pumpen Sie die Manschette um etwa 30 mmHg über den erwarteten systolischen (erstgenannten) Blutdruckwert auf (bei einigen Geräten geschieht das automatisch mit dem Anschalten).
  • Halten Sie den Arm während der Messung ruhig und atmen Sie normal weiter.
  • Unterhalten Sie sich nicht währenddessen, weil das den Messwert verfälschen kann.
  • Notieren Sie den gemessenen Wert mit Datum und Uhrzeit (sofern das Gerät keinen elektronischen Speicher hat) und vermerken Sie die Bedingungen, unter denen Sie gemessen haben (z. B. "nach dem Spaziergang", "nach dem Abendessen", "nach dem Besuch von XY", "vor/nach der Entspannungsübung").
  • Wenn Sie die Messung wiederholen wollen, müssen Sie eine halbe Minute warten und die Luft aus der Manschette vollständig ablassen.

Zusätzlich ist zu beachten:

Bei Handgelenk-Messgeräten

Halten Sie beim Messvorgang das Handgelenk in Herzhöhe, nicht tiefer und auch nicht höher. Die Manschette muss dabei gut am Handgelenk anliegen.

Bei Oberarm-Messgeräten

Legen Sie die Manschette ungefähr zwei Fingerbreit über der Ellenbogenbeuge an und verschließen Sie den Klettverschluss nicht zu locker, aber auch nicht zu fest. Ein Finger sollte darunter passen. Die Manschette sollte nicht mehr verrutschen, aber den Arm auch nicht einengen. Die Messmembran oder der aufblasbare Manschettenteil gehört immer auf die Innenseite des Oberarms.

Legen Sie den Unterarm für den Messvorgang im Sitzen auf einem Tisch ab. Dann befindet sich der untere Rand der Manschette von allein etwa in Herzhöhe. Die Armmanschette muss dem Umfang Ihres Oberarms angepasst sein. Für sehr kräftige Oberarme gibt es Sondergrößen.

Achten Sie auf Qualität

Verwenden Sie nur Messautomaten, die eine Qualitätsprüfung durch eine anerkannte Institution bestanden haben, z. B. durch die Stiftung Warentest (Blutdruckmessgeräte im Test) oder die Deutsche Hochdruckliga.

Mehr bei Medikamente im Test