Medikamente im Test

Bestimmung des Blutzuckers und Maßeinheiten

Bei der Angabe der Blutzuckerwerte können zwei Faktoren Verwirrung stiften: Die Frage, auf welches Medium sich der Glucosewert bezieht, und in welcher Maßeinheit der Wert angegeben ist.

Glucose kann aus "Vollblut" oder "Plasma" bestimmt werden. Vollblut ist Blut mit all seinen Inhaltsstoffen und Zellen. Plasma ist der farblose, wässrige Anteil des Blutes, aus dem die Zellen entfernt wurden. Zucker (Glucose) ist immer im Wasseranteil gelöst. Der Wert einer Zuckermessung aus Vollblut liegt immer leicht unter dem einer Messung aus Plasma. Das liegt daran, dass die roten Blutkörperchen im Vollblut auch nach der Blutabnahme noch Zucker verbrauchen. Um den Vollblutwert in den Plasmawert umzurechnen, muss der Vollblutwert mit 1,11 multipliziert werden.

Die meisten Blutzuckermessgeräte verwenden zwar Vollblut, geben den angezeigten Wert aber auf Blutplasma bezogen an. Das war jedoch nicht immer so. Erst 2010 haben sich auch die deutschen Diabetes-Fachgesellschaften dem fünf Jahre vorher erfolgten internationalen Vorschlag angeschlossen, Zuckerwerte nur noch als Plasmawerte anzugeben. Auch in den strukturierten Behandlungsprogrammen für Diabetes werden diese Werte verwendet.

Für Sie bedeutet das, dass Sie mit Ihrem Arzt klären müssen, ob die Zielwerte, die Sie mit Ihrer Diabetesbehandlung erreichen sollen, als Vollblut- oder Plasmaglucosewerte angegeben sind. Außerdem sollten Sie überprüfen, welche Art von Wert Ihr Messgerät anzeigt.

In Deutschland werden zudem zwei verschiedene Maßeinheiten verwendet, in denen der Glucosegehalt angegeben wird. Die internationale Maßeinheit für den Zuckergehalt des Blutes lautet Millimol pro Liter (mmol/l). Diese Maßeinheit wird auch in den Behandlungsprogrammen der Krankenkassen verwendet. Allerdings ist hierzulande – insbesondere in den alten Bundesländern – die alte Maßeinheit Milligramm pro Deziliter (mg/dl) noch sehr gebräuchlich. Es entsprechen:

60 mg/dl = 3,33 mmol/l

80 mg/dl = 4,44 mmol/l

100 mg/dl = 5,55 mmol/l

120 mg/dl = 6,66 mmol/l

140 mg/dl = 7,77 mmol/l

160 mg/dl = 8,88 mmol/l

180 mg/dl = 9,99 mmol/l

200 mg/dl = 11,11 mmol/l

Mehr bei Medikamente im Test