Medikamente im Test

9 000 Medikamente für 132 Krankheiten

Mehr als 9 000 frei verkäuf­liche oder rezept­pflichtige Arznei­mittel haben unsere unabhängigen Experten nach wissen­schaft­lichen Gesichts­punkten bewertet. Wir erläutern, wie Medikamente wirken und woran Sie eine bestimmte Krankheit erkennen. Wir sagen, wann Sie zum Arzt gehen sollten, welche Mittel es rezept­frei gibt und wie Sie bei Generika sparen können. Nach Frei­schaltung der Daten­bank erhalten Sie Zugriff auf alle 9 000 Arznei­mittel­bewertungen!

So nutzen Sie unsere Daten­bank: Bewertungen zu einem bestimmten Arznei­mittel finden Sie, indem Sie den Namen des jeweiligen Medikaments in unsere Suche eingeben. Sie können auch nach dem Wirk­stoff oder einem Krank­heits­bild suchen. Oder Sie klicken auf den entsprechenden Navigations­punkt – dann finden Sie alle Medikamente, Wirk­stoffe und Krankheiten von A bis Z.

Das bietet der Medikamenten-Test der Stiftung Warentest

  • Wissenschaftlich fundierte und verständlich erklärte Bewertungen unserer Experten zum therapeutischen Nutzen von über 9 000 Medikamenten
  • Über­blick über die Behand­lungs­möglich­keiten für 132 Krankheiten
  • Konkrete Hand­lungs­anweisungen zum Umgang mit Neben­wirkungen
  • Hinweise zu möglichen Wechsel­wirkungen bei Einnahme verschiedener Medikamente
  • Empfehlungen für die Anwendung von Arzneien in der Schwangerschaft sowie bei Kindern und älteren Menschen

Jetzt freischalten

TestMedikamente im Test
3,50 €
Kompletter Zugriff auf:
  • Unabhängige test-Urteile für mehr als 9 000 Medikamente
  • Bewertung der Wirksamkeit und Risiken

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.