Kfz-Versicherungs­vergleich

Heft­artikel als PDF

998
Inhalt
998

Mehr zum Thema

  • Kfz-Versicherung Alles was Sie über die Kfz-Versicherung wissen müssen

    - Auto­fahrer brauchen eine Kfz-Haft­pflicht­versicherung. Teil- oder Voll-Kasko­schutz ist dagegen freiwil­lig. Lesen Sie hier, worauf es bei einer Auto­versicherung ankommt.

  • Auto­versicherung Rück­stufung nach Unfall – so langen Versicherer zu

    - Nach dem Unfall zahlt der Kfz-Versicherer erst für den Schaden, stuft aber dann den Schadenfrei­heits­rabatt des Versicherten zurück – wie weit zurück, hängt vom Tarif ab.

  • E-Scooter Diese Regeln gelten für Elektro-Tret­roller

    - E-Scooter gehören in Groß­städten zum Straßenbild. Was viele nicht wissen: Bei E-Tret­rollern gelten Promille­grenzen wie beim Pkw – hier die wichtigsten Regeln.

998 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

echnaton2 am 16.09.2022 um 15:09 Uhr
KFZ-Versicherungsvergleich: Datenschutz

In dem Formular https://vergleich-autoversicherung.test.de kommt es auf dem Tab mit "Versicherungsnehmer" zu einer unerwünschten Datenschutz-Problematik: es erden zu viele Daten erhoben, das entspricht nicht dem Gebot der Daten-Minimierung.
* Es ist NICHT notwendig, ein Geburtsdatum einzugeben, wenn man wissen möchte, wie alt der VN ist. Das kann auch ein Zahlenfeld sein.
* Es ist NICHT notwendig, die Abfrage der Anrede zu tätigen, um möglicherweise eine diskriminierendes Versicherungsangebot zu erhalten. Fahren 'diverse' Menschen vorsichtiger Auto als 'Männer' oder 'Frauen' ?
== Sie sollten es dem Ausfüllenden überlassen, ob Er/Sie diese Angaben machen möchte oder nicht
und KEINESFALLS diese Daten als MUSS-Felder behandeln, so dass man im Formular nicht weiterkommt, wenn diese Angaben nicht gemacht werden.

Profilbild Stiftung_Warentest am 24.08.2022 um 16:20 Uhr
Sonderkündigungsrecht nach einem Unfall

@norbert-giessler: Nach einem Unfall steht den Versicherten das Sonderkündigungsrecht zu. Der Kündigungsgrund ist hier der Unfall.
Bekommt der Kunde vom Versicherer eine Beitragserhöhung, weil sich aufgrund eines vorangegangenen Unfalls die SF-Klasse geändert hat, dann führt diese Beitragserhöhung allein zu keinem gesonderten Kündigungsrecht.

norbert-giessler am 12.08.2022 um 00:52 Uhr
Bin etwas verwirrt wg. Sonderkündigungsrecht

Im Artikel ist zu lesen, dass das Sonderkündigungsrecht nach einem Unfall besteht und wenig später, dass das Sonderkündigungsrecht ausgeschlossen ist, wenn der SF-Rabatt infolge eines Unfalls zurückgestuft wurde. Stehe ich da zu später Stunde nur auf der Leitung oder ist das nicht ein Widerspruch? Ich würde gerne wechseln, suche also nicht im Hauptberuf nach Fehlern.

Profilbild Stiftung_Warentest am 14.02.2022 um 17:00 Uhr
Aktualisierungen

@meinTest04: Selbstverständlich veröffentlicht Finanztest jedes Jahr in der November- und Dezember-Ausgabe die Testergebnisse zu den Preisen der Autoversicherer zu Jahresbeginn in Finanztest sowie online. Dieser Tarifrechner wird nicht nur einmal im Jahr aktualisiert, sondern mehrmals, wie auch die Tarifrechner zur Hausrats- und Haftpflichtversicherung.

meinTest04 am 14.02.2022 um 16:48 Uhr
Warum jetzt???

ich frage mich, was dieser Artikel im Februar soll, wo doch die meisten versicherungen zum 1.1. immer wechseln, Sie kommen also Wochen zu spät. Solche Vorschläge machen Sinn im Oktober oder spätestens bis Ende November, wegen der 4 Wochen kündigungsfrist. Ebenso gilt das für andere Beiträge, wie Haustat oder Haftpflicht, die jetzt auftauchen. Die Termine müßten Ihnen doch bekannt sein...ärgerlich