itrio HD-W100: FullHD drahtlos übertragen Schnelltest

itrio HD-W100. Preis:500 Euro.

itrio HD-W100. Preis:500 Euro.

Ein Sender, ein Empfänger – kabellos über WLan sollen die kleinen Kästchen hochauflösende Videosignale vom Fernsehempfänger zum Zweitbildschirm oder vom PC zum Videobeamer übertragen. Obs funktioniert, sagt der Schnelltest.

Etwas fummelig

Ein im Nebenraum stehender Zuspieler kann über die Fernbedienung des itrio-Funksystems gesteuert werden. Dazu dient ein mit dem Empfänger verbundener Infrarotsender, der die Bedienbefehle weiterleitet, aber etwas fummelig am zu steuernden Gerät angebracht werden muss. Auch die zahlreichen Ein- und Ausgänge der Sende- und der Empfangsbox lassen sich ferngesteuert umschalten.

Störungsfrei nur im selben Raum

Störungsfreie Übertragung der höchstmöglichen Auflösung (1 080p, FullHD), etwa von einem Blu-ray-Spieler, war jedoch nur im selben Raum möglich. Schon eine Wand zwischen Sender und Empfänger führte zu Blockbildung und Aussetzern. Nur im Freien und in Standardauflösung (480i) konnten 35 Meter überbrückt werden – beworben werden 40. Treten keine Störungen auf, ist die Übertragungsqualität gut, das Bild ist lediglich etwas dunkler als bei Verbindung über ein HDMI-Kabel.

test-Kommentar

Das Drahtlossystem ist recht störanfällig. Es überträgt Signale in FullHD nur im selben Raum über wenige Meter, bei niedrigerer Auflösung etwas weiter. Ein HDMI-Kabel ist zuverlässiger und weit billiger.

Dieser Artikel ist hilfreich. 400 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr bei test.de

Mehr im Internet