iPhone entsperren Meldung

Wer ein gebrauchtes iPhone kaufen will, der kann seit Ende des Sommers das iPhone 3G, die zweite Generation, günstig bekommen. Nach Ablauf der zwei-jährigen Vertragsfrist bei T-Mobile gibt es einige dieser Modelle auf dem Gebrauchtmarkt. Auch die Netzsperre kann nach diesen zwei Jahren aufgehoben werden. Diese verhindert, dass iPhone-Besitzer einen anderen Tarif als von T-Mobile nutzen.

Wer ein gebrauchtes Handy kauft, sollte unbedingt darauf achten, dass das iPhone entsperrt wurde. Auch für den Verkäufer lohnt sich das Entsperren, dann steigt der Wiederverkaufswert. T-Mobile entsperrt jedoch erst auf Anfrage. Das ist beim iPhone umständlicher als bei anderen Handys. Die Kunden müssen dazu mit dem Vertrag in ein T-Mobile-Geschäft gehen oder die Servicehotline anrufen. Vom Handy erreichen sie diese kostenlos unter 2202, vom Festnetz unter 0 1803/30 22 02 oder günstiger unter 02 28/9 39 22 02. T-Mobile nimmt dann die Identifikationsnummer des iPhones auf, die IMEI, und gibt sie an Apple weiter. Das dauert nach Angaben von T-Mobile zurzeit etwa drei Wochen.

Danach müssen die Kunden ihr iPhone mit der Apple-Software iTunes synchronisieren. Doch Vorsicht: Hat der Vorgänger das iPhone mit einer Software geknackt, also entsperrt, verlangt das iPhone bei der nächsten Aktualisierung des Betriebssystems wieder nach der ursprünglichen Sim-Karte. Bisher war T-Mobile der einzige offizielle Partner von Apple in Deutschland. Doch das Monopol ist nun beendet: In Kürze verkaufen auch die Mobilfunkanbieter 02 und Vodafone das iPhone.

Dieser Artikel ist hilfreich. 223 Nutzer finden das hilfreich.