So haben wir getestet

Im Test: 20 Nass­rasierer für Frauen – 14 Systemrasierer mit auswechsel­baren Klingenblöcken, darunter fünf Gleichheiten, sowie 6 Einwegrasierer, darunter zwei Gleichheiten. Von den Gleichheiten prüften wir jeweils nur ein Modell. Die Produkte kauf­ten wir von August bis November 2019 ein. Die Preise erfragten wir bei den Anbietern im März 2020.

Unter­suchungen. Alle Unter­suchungen erfolgten mit anonymisierten Rasierern. Die statistische Auswertung der Ergeb­nisse zu den Prüf­punkten Rasieren, Hautschonung und Hand­habung erfolgte durch Vari­anzanalyse und paar­weisen Mittel­wert­vergleich.

Rasieren: 40 %

Im Prüf­institut rasierte sich je eine von 25 erfahrenen Nutze­rinnen im Alter von 17 bis 50 Jahren ein- bis zweimal pro Woche die Beine − mit einem Nass­rasierer das linke Bein, mit einem anderen das rechte. Sie benutzten jeden Rasierer je einmal links oder rechts mit einem für alle einheitlichen Rasiergel, außer beim Rasierer mit Rasiergelkissen. Probandinnen und Expertinnen beur­teilten, wie gründlich sich Bein­haare an Wade, Knöchel und Knie entfernen ließen. Zu Hause rasierten sich zusätzlich 25 geschulte Prüfe­rinnen im Alter von 16 bis 58 Jahren wie gewohnt Beine, Achseln und Bikinizone − pro Produkt je fünf­mal. Nach der ersten und fünften Rasur beur­teilten sie das Rasur­ergebnis. Alle Probandinnen bewerteten den Rasier­komfort der Geräte.

Hautschonung: 40 %

Alle Prüffrauen beur­teilten das Hautgefühl während der Rasur und daran anschließend, ob die Haut nach der Rasur brannte, sich Schnitt­verletzungen oder Hautrei­zungen zeigten. Zusätzlich bewertete eine Expertin Schnitt­verletzungen und Hautrei­zungen.

Hand­habung: 20 %

Wie sich die Nass­rasierer verwenden ließen und wie die Anpassung an Bein­konturen war, beur­teilten alle Probandinnen während des Rasierens. Zusätzlich beur­teilten die Prüffrauen zu Hause, wie leicht sich der Klingen­block reinigen und bei Systemrasierern wechseln ließ, wie sich die Verpackungen öffnen ließen und wie halt­bar die Gleit­streifen waren.

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel der Produkte verstärkt aufs test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind mit Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen haben wir einge­setzt: Bewerteten wir Rasieren mit Befriedigend, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Bei befriedigender Note fürs Rasieren der Achseln und der Bikinizone, konnte Rasieren nicht besser sein. War die Teilnote für den Prüf­punkt Anpassung an Bein­konturen Befriedigend, konnte die Hand­habung nicht besser als Befriedigend sein. Lautete das Urteil für Hand­habung auf Befriedigend, konnte das test-Qualitäts­urteil nur eine halbe Note besser sein.

Schad­stoff­prüfungen: An Griff­teilen aus Kunststoff führten wir Analysen auf Phthalat-Weichmacher nach Extraktion mit einem organischen Löse­mittel mittels GC-MS durch. Zusätzlich untersuchten wir sie auf poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe nach den Vorgaben des GS-Zeichens für Geprüfte Sicherheit gemäß der Spezifikation AfPS GS 2019-01 PAK. Die Befunde waren unauffäl­lig.

Jetzt freischalten

TestDamen-Nass­rasierer21.05.2020
2,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 5 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 221 Nutzer finden das hilfreich.