CSR-Test Wie nach­haltig werden Handys produziert?

CSR-Test - Wie nach­haltig werden Handys produziert?
Faire Smartphones? Der CSR-Test prüft unter anderem die Arbeits­bedingungen bei Handy-Anbietern. © imago/China Foto Press

Nach­haltige Handys, sozial und umwelt­freundlich produziert? Im CSR-Test zur Unter­nehmens­ver­antwortung über­zeugen nur zwei der neun Anbieter. Fünf zeigten kaum Engagement.

CSR-Test Alle Testergebnisse für Unter­nehmens­ver­ant­wortung (CSR) bei Smartphones 10/2021

Für 1,50 € freischalten
Inhalt
Liste der 9 getesteten Produkte
Unter­nehmens­ver­ant­wortung (CSR) bei Smartphones 10/2021
  • Apple iPhone 12 Pro Max Hauptbild
    Apple iPhone 12 Pro Max
  • Fairphone 3+ Hauptbild
    Fairphone 3+
  • Google Pixel 5 Hauptbild
    Google Pixel 5
  • Huawei Mate 40 Pro Hauptbild
    Huawei Mate 40 Pro
  • Nokia 8.3 5G Hauptbild
    Nokia 8.3 5G
  • Samsung Galaxy S21 Ultra 5G Hauptbild
    Samsung Galaxy S21 Ultra 5G
  • Shiftphone Shift6mq Hauptbild
    Shiftphone Shift6mq
  • Sony Xperia 5 II Hauptbild
    Sony Xperia 5 II
  • Xiaomi Mi 11 Hauptbild
    Xiaomi Mi 11

Globales Produkt mit globalen Risiken

Kinder­arbeit beim Kobalt­berg­bau im Kongo. Sorgen um sinkende Grund­wasser­spiegel bei der Lithium-Förderung in Südamerika. Menschen­unwürdige Arbeits­bedingungen in asiatischen Handy­fabriken. Die Lieferketten in der Smartphone-Produktion bergen welt­weit Gefahren für Mensch und Umwelt. Im Test zur Unter­nehmens­ver­antwortung (auch CSR, kurz für Corporate Social Responsibility) hat die Stiftung Warentest geprüft, wie Handy-Anbieter mit diesen Risiken umgehen.

Das bietet der Handy-CSR-Test der Stiftung Warentest

  • Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Bewertungen zur Unter­nehmens­ver­antwortung (CSR) von neun Smartphone-Anbietern, darunter Apple, Fairphone, Huawei, Samsung und Shiftphone. Nur zwei Anbieter über­zeugen mit insgesamt gutem CSR-Engagement, zwei weitere können immerhin gute Unter­nehmens­politiken vorweisen. Die übrigen ließen kein nennens­wertes Engagement erkennen.
  • Tipps und Hintergrund. Am Beispiel von Kobalt für Handy-Akkus zeigen wir, wie komplex die welt­weiten Lieferketten sind und warum sich Rohstoffe oft nicht bis zur Quelle zurück­verfolgen lassen. Wir bieten Orientierung bei der Suche nach Handy-Anbietern, die nach­haltig und fair produzieren.
  • Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus test 10/2021.

Kompletten Artikel freischalten

Test CSR-Test

test 10/2021

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

1,50 €
Ergebnisse freischalten

Fünf von neun zeigten kaum Engagement, faire Handys zu fertigen

Viele Menschen suchen ein fair und umwelt­freundlich produziertes, nach­haltiges Handy. Ernüchternd: Von neun befragten Smartphone-Anbietern beant­worteten fünf unsere Fragebögen zur Unter­nehmens­ver­antwortung gar nicht oder so dürftig, dass es beim CSR-Engagement nur die Note Mangelhaft gab. Zwei weitere große Anbieter zeigten immerhin in ihren Antworten zur Unter­nehmens­politik, dass sie die Gefahren kennen und angehen, indem sie etwa ihre Zulieferer zur Einhaltung von sozialen und Umwelt-Stan­dards verpflichten.

Nach­haltig und trans­parent: Zwei CSR-Vorreiter in Sachen Handys

Doch sobald es darum ging, zu belegen, wie sie ihre Unter­nehmens­politik in der weit­verzweigten Lieferkette konkret umsetzen, konnten im Test nur zwei Nischen­anbieter wirk­lich über­zeugen. So ermöglichten uns diese beiden, die chinesischen Fabriken, in denen ihre Handys zusammen­gebaut werden, per Online-Video­schalte zu besichtigen. Und nur die beiden Vorreiter beant­worteten auch Fragen zur Herkunft der verwendeten Rohstoffe Kobalt und Lithium. So tragen sie dazu bei, etwas mehr Licht in die unüber­sicht­lichen welt­weiten Lieferketten zu bringen.

Tipp: Schalten Sie unseren großen Smartphone-Vergleich frei. Er zeigt, wie gut die Handys der Anbieter aus unserem CSR-Test in puncto Hand­habung, Sprach­qualität, Kamera, Akku und Co abschneiden.

Jetzt freischalten

Test CSR-Test

test 10/2021

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

1,50 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Mehr zum Thema

  • Smartphone-Test 2021 Der große Handy-Vergleich

    - Güns­tiges Einstiegs­handy oder teures Edel-Smartphone? Top-Kamera oder lange Akku­lauf­zeit? Android oder iOS? Der Smartphone-Test weist den Weg zum passenden Handy.

  • Huawei-Smartphones Ohne Google, mit Macken

    - Erst­mals hat die Stiftung Warentest Huawei-Smartphones ohne Google-Dienste geprüft, etwa das Flaggschiff Huawei P40 Pro aber auch das güns­tige P40 Lite E. Der...

  • Herrenhemden im Test Gute Business­hemden, schlechte Arbeits­bedingungen

    - Hell­blaue Business­hemden sind ein Klassiker. Die Stiftung Warentest hat Herstellungs­bedingungen sowie die Qualität von 14 Modellen geprüft. Ein güns­tiges liegt vorn.