friedrich10 schrieb am 19.12.2010 um 12:30 Uhr:

X6 Quertz-Tastatur, Bedienung

Das X6, das ich auf Grund Ihrer positiven Bewertung gekauft habe, enttäuschte mich bisher sehr. Die Querst-Tastatur erlaubt keine treffsichere Eingabe, das Schreiben von Mitteilungen wird wegen der vielen Fehler nur ärgerlich. Richtig problematisch wird es bei der Eingabe von Passwörtern, da hier die eingegebenen Zeichen nur sehr kurz angezeigt werden und anschließend durch ein * ersetzt werden. Die Wahrscheinlichkeit, hier einen Treffer zu landen, ist wie der 6er im Lotto.
Bis das X6 mit allen Funktionen betreibsbereit ist und die Abstimmung mit dem PC läuft, erfordert sehr viel Geduld. Das dieser fehlende Bedienungskomfort mit einem + bewertet wurde, ist für mich nicht nachvollziehbar. Setzen Sie für die Tests nur Spezialisten ein oder berücksichtigen Sie auch Otto Normalverbraucher?

dieterderechte schrieb am 09.12.2010 um 12:08 Uhr:

Nokia X6 contra i-Phone

Aufgrund des guten Testergebnisses habe ich das X6 gekauft.
Es hat sicherlich gegenüber dem i-Phone ein besseres Preis Leistungs Verhältnis, aber es ist ganz sicher nicht das bessere Gerät.
Es reagiert deutlich langsamer, z.B. wenn man es dreht. Es erfordert zum Filmen mehr Licht. Der Doppelpfeil rechts unten zum Verlassen einer Funktion reagiert oft nur nach mehrmaligem Drücken, solche Probleme haben die zahlreichen i-Phone User, die ich kenne, was ja mittlerweile unvermeidbar ist, nicht. Auch der GPS Empfang funktioniert nur bei wolkenlosem Himmel, was mich am meisten stört!
Last but not Least: Es gibt schon einige Apps auch für dieses Gerät, aber bei weitem nicht so viele wie für das i-Phone.
Ich bin ehrlich gesagt in diesem Fall enttäuscht von der Stiftung Warentest, da ich dieses Ergebnis nicht nachvollziehen kann. Bin gespannt, ob Sie diese Meinung ungekürzt veröffentlichen!
Viele Grüße Dieter S.

udreher schrieb am 24.10.2010 um 14:06 Uhr:

Testgewichtung für Smartphones ungeeignet

Smartphones werden im Test quasi als normale Handys behandelt, mit denen man nebenbei noch e-mails empfangen und ins Internet kann. Diese Betrachtung entspricht aber nicht mehr dem Stand der Zeit. Smartphones sind eher Minicomputer für unterwegs, mit denen man nebenbei noch telefonieren kann.
Die Gewichtung in diesem Test ist jeweils 20% für "Telefon", "Handhabung" und "Akku"; jeweils 10% für "Kamera", "Musikspieler" und "Internet und PC"; jeweils 5% für "GPS" und "Stabilität".
Meines Erachtens sollten aber mindestens 20-30% auf das Betriebssystem entfallen, da es der wichtigste Bestandteil eines Smartphones ist: Wie ist die Benutzerführung? Gibt es Features wie Copy&Paste , Multitasking, etc. und wie intuitiv sind sie handhabbar? Wie mächtig ist die Suchfunktion? Können unkompliziert weitere Programme (Apps) installiert werden und wie groß ist die Auswahl? Das alles fehlt aber; der Test handelt diesen wichtigen Bereich mit jeweils einem Wort ab: dem Namen des Betriebssystems. 

Gelöschter Nutzer schrieb am 21.10.2010 um 16:23 Uhr:

große Zahlen, aber nur kleine Schrift...

Guten Tag!
In test, Heft 9/2010, loben Sie auf Seite 36 folgende das Funktelefon Samsung S5620 für 259 EUR...
ALDI-Süd bietet as am 7.10.2010 zu 139 EUR an...
Davon, aber besonders von den großen Zahlen beim Wählen, lasse ich mich verführen...
Beim Schreiben meines ersten Briefleins kommt dann die große Ernüchertung: 
Obwohl ich die größte der angebotenen drei Schriften gewählt hatte, kann ich den Text fast nicht lesen - Kontrast und Schriftgröße sind nichts für mich und lassen sich nicht anpassen...
Über Umwege erfahre ich, dass die Schrift erhaltener Briefe vergrößert werden könne, nicht jedoch der zu schreibenden...
Unverständlich - ich gebe das Telefon zurück...
Ob Sie zukünftig in Ihre Tests den Gesichtspunkt der Lesbarkeit von Texten mit aufnehmen könnten?
Mit freundlichem Gruß!
Thomas Ranitzsch

Stiftung_Warentest schrieb am 21.10.2010 um 15:21 Uhr:

support@stiftung-warentest.de

@alupfbe: Fragen zum Login, kostenpflichtigen Download oder zur test.de-Flatrate bitte direkt an support@stiftung-warentest.de

weitere Kommentare anzeigen