Daten­schutz

Daten­schutz beim Kauf von Abonnements der Zeit­schrift „test“ oder „Finanztest“

Verantwort­licher ist die Stiftung Warentest, Lützowplatz 11–13, 10785 Berlin.

So erreichen Sie unseren Daten­schutz­beauftragten

Den Daten­schutz­beauftragten der Stiftung Warentest erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse
datenschutzbeauftragter@stiftung-warentest.de.

Darum verarbeiten wir Ihre Daten

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zum Zwecke der Erfüllung des zwischen Ihnen und der Stiftung Warentest geschlossenen Abonnement­vertrages. Dies gilt auch im Falle von Probeabonnements. Darüber hinaus nutzen wir Ihre Daten, um Ihnen von Zeit zu Zeit interes­sante Angebote der Stiftung per Post zu über­senden. Das berechtigte Interesse unserer­seits, Ihnen posta­lisch Angebote der Stiftung zu über­senden, besteht darin, Sie über unser Programm zu informieren. Produkt­informationen per E-Mail erhalten Sie selbst­verständlich nur dann, wenn Sie vorher ausdrück­lich einge­willigt haben. Die Verwendung von Daten für andere Zwecke ist ausgeschlossen, wenn Sie nicht zuvor ausdrück­lich Ihre Einwilligung dazu erklärt haben.

Das sind Ihre Rechte

Wider­spruch. Der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung können Sie jeder­zeit gegen­über der Stiftung Warentest als Verantwort­licher wider­sprechen.

Auskunft. Sie haben das Recht, über Ihre von der Stiftung gespeicherten Daten Auskunft zu erhalten.

Berichtigung und Löschung. Sie haben das Recht auf Berichtigung falscher Daten, die Löschung Ihrer Daten sowie die Einschränkung der Verarbeitung, sofern die Voraus­setzungen für Berichtigung, Löschung oder Einschränkung vorliegen.

Daten­mitnahme. Sie haben das Recht, die Über­tragung Ihrer Daten an einen Dritten zu verlangen (Daten­portabilität), sofern Sie die Daten bereit­gestellt haben und die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und auto­matisiert erfolgt.

Beschwerde. Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichts­behörde, in diesem Fall bei der Berliner Beauftragten für Daten­schutz und Informations­freiheit, Friedrich­straße 219, 10969 Berlin, zu beschweren.

Rechts­grund­lage für die Verarbeitung Ihrer Daten

Wir sind berechtigt, Ihre Daten nach den Vorschriften der Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b) (Vertrags­erfüllung) und f) (Werbung) der Daten­schutz Grund­ver­ordnung zu verarbeiten. Empfänger der Daten sind lediglich die von der Stiftung Warentest beauftragten Dienst­leister. Ist die Speicherung gesetzlich vorgeschrieben, beruht die Recht­mäßig­keit der Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 c) der Daten­schutz-Grund­ver­ordnung.

Die Bereit­stellung Ihrer Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie ist jedoch für den Vertrags­abschluss und für die Vertrags­erfüllung durch die Stiftung Warentest erforderlich. Der Stiftung Warentest ist die Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages nicht möglich, wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht bereit­stellen.

Das passiert mit Ihren Daten

Ihre Daten werden nicht an Dritte weiterge­geben.

Im Rahmen einer Bestellung werden Ihre Daten im Auftrag der Stiftung Warentest von der DPV Deutscher Presse­vertrieb GmbH, Düsternstr. 1–3, 20355 Hamburg, verarbeitet. DPV vertreibt sämtliche gedruckte Publikationen und verwaltet Kunden­daten im Auftrag der Stiftung Warentest. Eine Über­mitt­lung in ein Dritt­land außer­halb der EU erfolgt nicht.

So lange speichern wir Ihre Daten

Die Stiftung Warentest speichert Ihre Daten so lange, wie dies für die Erfüllung der oben­genannten Zwecke erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

Kein Profiling

Eine auto­matisierte Entscheidungs­findung, einschließ­lich Profiling, die Ihre Interessen berühren könnten, zum Beispiel, indem die Profilbildung die Grund­lage für rechts­relevante Entscheidungen oder vergleich­bare Maßnahmen bildet, findet nicht statt.

nach oben

Daten­schutz beim Kauf einer test.de – Flatrate

Verantwort­licher ist die Stiftung Warentest, Lützowplatz 11–13, 10785 Berlin.

So erreichen Sie unseren Daten­schutz­beauftragten

Den Daten­schutz­beauftragten der Stiftung Warentest erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse
datenschutzbeauftragter@stiftung-warentest.de.

Darum verarbeiten wir Ihre Daten

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zum Zwecke der Erfüllung des zwischen Ihnen und der Stiftung Warentest geschlossenen Vertrages. Darüber hinaus nutzen wir Ihre Daten, um Ihnen von Zeit zu Zeit interes­sante Angebote der Stiftung per Post zu über­senden. Das berechtigte Interesse unserer­seits, Ihnen posta­lisch Angebote der Stiftung zu über­senden, besteht darin, Sie über unser Programm zu informieren. Produkt­informationen per E-Mail erhalten Sie selbst­verständlich nur dann, wenn Sie vorher ausdrück­lich einge­willigt haben. Die Verwendung von Daten für andere Zwecke ist ausgeschlossen, wenn Sie nicht zuvor ausdrück­lich Ihre Einwilligung dazu erklärt haben.

Das sind Ihre Rechte

Wider­spruch. Der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung können Sie jeder­zeit gegen­über der Stiftung Warentest als Verantwort­licher wider­sprechen.

Auskunft. Sie haben das Recht, über Ihre von der Stiftung gespeicherten Daten Auskunft zu erhalten.

Berichtigung und Löschung. Sie haben das Recht auf Berichtigung falscher Daten, die Löschung Ihrer Daten sowie die Einschränkung der Verarbeitung, sofern die Voraus­setzungen für Berichtigung, Löschung oder Einschränkung vorliegen.

Daten­mitnahme. Sie haben das Recht, die Über­tragung Ihrer Daten an einen Dritten zu verlangen (Daten­portabilität), sofern Sie die Daten bereit­gestellt haben und die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und auto­matisiert erfolgt.

Beschwerde. Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichts­behörde, in diesem Fall bei der Berliner Beauftragten für Daten­schutz und Informations­freiheit, Friedrich­straße 219, 10969 Berlin, zu beschweren.

Rechts­grund­lage für die Verarbeitung Ihrer Daten

Wir sind berechtigt, Ihre Daten nach den Vorschriften der Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b) (Vertrags­erfüllung) und f) (Werbung) der Daten­schutz Grund­ver­ordnung zu verarbeiten. Empfänger der Daten sind lediglich die von der Stiftung Warentest beauftragten Dienst­leister. Ist die Speicherung gesetzlich vorgeschrieben, beruht die Recht­mäßig­keit der Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 c) der Daten­schutz-Grund­ver­ordnung.

Die Bereit­stellung Ihrer Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie ist jedoch für den Vertrags­abschluss und für die Vertrags­erfüllung durch die Stiftung Warentest erforderlich. Der Stiftung Warentest ist die Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages nicht möglich, wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht bereit­stellen.

Das passiert mit Ihren Daten

Ihre Daten werden nicht an Dritte weiterge­geben.

Im Rahmen einer Bestellung werden Ihre Daten im Auftrag der Stiftung Warentest von der DPV Deutscher Presse­vertrieb GmbH, Düsternstr. 1–3, 20355 Hamburg, verarbeitet. DPV vertreibt sämtliche gedruckte Publikationen und verwaltet Kunden­daten im Auftrag der Stiftung Warentest. Eine Über­mitt­lung in ein Dritt­land außer­halb der EU erfolgt nicht.

So lange speichern wir Ihre Daten

Die Stiftung Warentest speichert Ihre Daten so lange, wie dies für die Erfüllung der oben­genannten Zwecke erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

Kein Profiling

Eine auto­matisierte Entscheidungs­findung, einschließ­lich Profiling, die Ihre Interessen berühren könnten, zum Beispiel, indem die Profilbildung die Grund­lage für rechts­relevante Entscheidungen oder vergleich­bare Maßnahmen bildet, findet nicht statt.

nach oben

Bestellhotline
Sie können unsere
Abonnements auch
per Telefon bestellen.

Abonnementservice
Telefon:
030/3 46 46 50 80030/3 46 46 50 80
Mo-Fr 7.30-20.00 Uhr
Sa 9.00-14.00 Uhr
Mail: stiftung-warentest@dpv.de