Hat ein Verheirateter aus beruflichen Gründen auswärts eine zweite Wohnung, muss er dafür keine Zweitwohnungssteuer zahlen. Solange er seinen ehelichen Wohnsitz zusammen mit dem Ehepartner in einer anderen Gemeinde behält, muss die Stadtverwaltung auf die Abgabe für die Zweitwohnung verzichten. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entschieden (Az. 1 BvR 1232/00 und Az. 1 BvR 2627/03).

Dieser Artikel ist hilfreich. 469 Nutzer finden das hilfreich.