Zuschuss vom Chef Statt Essen­schecks auch Zuschüsse erlaubt

14.06.2016
Zuschuss vom Chef - Statt Essen­schecks auch Zuschüsse erlaubt
Mit Zuschuss vom Chef: Asiatisch statt Kantine. © Fotolia / silverspiralarts

Arbeit­geber können ihren Mitarbeitern zusätzlich zum Gehalt jetzt auch steuer­begüns­tigte Zuschüsse zum Mittag­essen zahlen. Bisher waren nur Essens- und Restaurant­checks möglich.

Bedingung: Der Mitarbeiter muss vom dem Zuschuss Essen oder Lebens­mittel zum unmittel­baren Verzehr kaufen. Ein Vertrag mit einer Gast­stätte oder ähnlichen Einrichtung ist nicht nötig, so das Bundes­finanz­ministerium (Gz. IV C 5 – S 2334/08/10006).

Maximal ist ein Mittag­essen bis 6,20 Euro je Mitarbeiter pro Arbeits­tag im Betrieb begüns­tigt: Die ersten 3,10 Euro sind abgabe­pflichtig, der Betrag zwischen 3,10 Euro und 6,20 Euro steuer- und sozial­abgabenfrei. Alternativ kann der Chef die ersten 3,10 Euro pauschal mit 25 Prozent versteuern, dann ist der ganze Betrag von 6,20 Euro sozial­abgabenfrei und die Differenz zwischen 3,10 und 6,20 Euro steuerfrei.

Tipp: Sie müssen als Arbeit­geber nicht kontrollieren, ob der Mitarbeiter im Betrieb ist, wenn Sie höchs­tens für 15 Tage im Monat Essens­zuschüsse spendieren.

14.06.2016
  • Mehr zum Thema

    Steuerklasse wechseln Ein Riesen­plus beim Eltern­geld

    - Verheiratete Paare können durch einen Wechsel der Steuerklasse vor der Geburt eines Kindes ganz legal das Eltern­geld nach der Geburt erhöhen – oft um mehrere Tausend...

    Dienst­wagen Wie Sie die private Nutzung am besten versteuern

    - Ein Dienst­wagen ist für Angestellte ein interes­santes Gehalts­extra mit finanziellen Vorteilen. Wer das Firmen­auto auch privat nutzt, muss dafür Steuern zahlen. Diese...

    Steuerfreie Extras Mehr Gehalt? Lieber Handy, Jobti­cket oder Yoga!

    - Mehr Brutto, ein Bonus oder eine Sonderzahlung – Steuern und Sozial­abgaben fressen die schönen Belohnungen vom Chef gleich wieder auf. Der Blick auf die...