Junge Tarife

Bewertung der Beitragsentwicklung nicht möglich

Gesellschaft

Tarifbezeichnung

Preis-
Leistungs-
Verhältnis

Monats-
beitrag
(Euro)

Leistungs-
einschränkungen
(A-F)

Markt-
einführung
(Monat / Jahr)

Tarifvergleich für Frauen: Chefarzt und Einbettzimmer

Asstel

KENS1

++(0,5)

40

A,E

5/98

Pax-Familienfürsorge

SW

+(2,5)

51

E,F

6/00

Pax-Familienfürsorge

S2/100+EB

o(2,8)

53

E

6/00

VGH1

KHU+KHP

o(2,8)

49

A,B,E,F

1/97

Württembergische

SG+SE

o(3,0)

55

Keine

1/99

Hansemerkur

PS1G

o(3,1)

52

A,C,E,F

4/04

R + V

SG1

o(3,3)

57

E,F

1/99

Barmenia

VS100+ESZ

-(4,8)

66

Keine

3/97

Tarifvergleich für Frauen: Chefarzt und Zweibettzimmer

Asstel

KENS2

+(1,8)

37

A,E

5/98

Württembergische

SG

o(2,6)

42

Keine

1/99

Pax-Familienfürsorge

S2/100

o(2,7)

43

E

6/00

UKV

KlinikPRIVAT/2

o(2,7)

43

Keine

5/05

Nürnberger

SZ2

o(3,3)

45

A,E

7/97

Mecklenburgische

proMEZS

(-)(3,6)

46

A,C,E

1/01

Hansemerkur

PS2G

(-)(4,2)

46

A,B,C,E

4/00

Barmenia

VS200+ESZ

-(4,7)

53

Keine

3/97

Nürnberger

AS+

-(5,0)

52

A

6/00

Tarifvergleich für Männer: Chefarzt und Einbettzimmer

Asstel

KENS1

++(1,3)

43

A,E

5/98

Hansemerkur

PS1G

o(2,6)

51

A,C,E,F

4/04

R + V

SG1

o(2,7)

55

E,F

1/99

VGH2 1

KHU+KHP

o(2,8)

50

A,B,E,F

1/97

Württembergische

SG+SE

o(2,9)

55

Keine

1/99

Pax-Familienfürsorge

SW

o(3,5)

61

E,F

6/00

Pax-Familienfürsorge

S2/100+EB

(-)(3,8)

63

E

6/00

Barmenia

VS100+ESZ

(-)(4,5)

68

Keine

3/97

Tarifvergleich für Männer: Chefarzt und Zweibettzimmer

Württembergische

SG

o(2,7)

43

Keine

1/99

Asstel

KENS2

o(2,8)

43

A,E

5/98

Mecklenburgische

proMEZS

o(3,0)

43

A,C,E

1/01

UKV

KlinikPRIVAT/2

o(3,1)

46

Keine

5/05

Hansemerkur

PS2G

o(3,3)

42

A,B,C,E

4/00

Nürnberger

SZ2

o(3,3)

46

A,E

7/97

Pax-Familienfürsorge

S2/100

(-)(4,2)

53

E

6/00

Barmenia

VS200+ESZ

-(4,6)

55

Keine

3/97

Nürnberger

AS+

-(5,3)

55

A

6/00

    Bewertungen: Sehr gut = ++ (0,5–1,5). Gut = + (1,6–2,5). Befriedigend = o (2,6–3,5). Ausreichend = (-) (3,6–4,5). Mangelhaft = - (4,6–5,5).

    Leistungseinschränkungen A-F:
    A:
    Erstattung von Arzthonoraren nur bis zum Höchstsatz der Gebührenordnung für Ärzte (3,5fach).
    B: Keine Übernahme der Mehrkosten in der allgemeinen Pflegeklasse, wenn der Versicherte ein teureres als das auf der Einweisung genannte Krankenhaus wählt.
    C: Die Versicherungsgesellschaft verzichtet nicht auf ihr ordentliches Kündigungsrecht in den ersten drei Jahren.
    D: Kein Ersatzkrankenhaustagegeld bei Unterbringung im Mehrbettzimmer ohne Chefarztbehandlung.
    E: Keine Kostenerstattung für ambulante Operationen im Krankenhaus.
    F: Kein Ersatzkrankenhaustagegeld bei Unterbringung im Zweibettzimmer mit Chefarztbehandlung.

    Stand: 1. Juli 2005

    • 1 Geschäftsgebiet ist begrenzt auf die Länder Niedersachsen und Bremen.