Unser Rat

Bedarf. Die Versicherungs­pakete in unserem Test sind für Kassenpatienten geeignet, die regel­mäßig Zuschüsse zur Behand­lung beim Heilpraktiker wollen. Sie lohnen sich vor allem, wenn Kunden auch Zuschüsse zu teurem Zahn­ersatz oder weiteren Gesund­heits­leistungen wünschen.

Bestes Paket. Die höchsten Heilpraktiker­leistungen, sehr gute Zahn­ersatz­leistungen und befriedigende Leistungen für Brillen bietet der Tarif maxi der Schweizer Versicherungs­gesell­schaft CSS . Ein 43-jähriger Mann zahlt dafür 20 Euro im Monat, eine gleich alte Frau 27 Euro. Mit dem Alter steigt der Beitrag auf bis zu 31 Euro für Männer und bis zu 35 Euro für Frauen.

Weitere Auswahl. Ebenfalls gute Heilpraktiker­leistungen bekommen Sie etwas güns­tiger in den Tarifen MediNatura der Gothaer und ZH40 der SDK. Einer der güns­tigsten Tarife im Test hat ein gutes Befriedigend bei den Heilpraktiker­leistungen: der Tarif 030 der Axa . Er kostet einen 43-jährigen männ­lichen Neukunden nur 7 Euro, eine gleich alte Frau 11 Euro im Monat.Wenn Ihnen eine hohe Brillen­leistung besonders wichtig ist, Sie aber auch möglichst gute Heilpraktiker­leistungen wollen, ist der Tarif AN der Barmenia geeignet für Sie . In allen genannten Tarifen steigt der Beitrag mit dem Alter nicht mehr an.

Antrag. Seien Sie ehrlich bei den Gesund­heits­fragen. Kommt später heraus, dass Sie etwas verschwiegen haben, entfällt der Versicherungs­schutz und Sie müssen eventuell sogar Leistungen zurück­zahlen.

Wechsel. Eine bestehende Zusatz­versicherung sollten Sie nicht sofort kündigen, um ein besseres Angebot zu wählen. Haben Sie zum Beispiel eine Zahnbe­hand­lung vor sich, bleiben Sie zumindest so lange im bisherigen Tarif, bis diese abge­schlossen ist. Denn für laufende Behand­lungen zahlt der neue Versicherer nicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1276 Nutzer finden das hilfreich.