Bunte Joghurts, schrille Limos und coole Fruchtsaftgetränke: Was Kinder mögen, steckt voller Zusatzstoffe. Geliermittel, Emulgatoren, Säuerungsmittel, Stabilisatoren, Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe. Gekennzeichnet durch E-Nummern. Beispiel: E 200 für Sorbinsäure. Rund 300 verschiedene Substanzen sind in der EU erlaubt. Einige sind harmlos, andere können durchaus gefährlich werden. Zum Beispiel für Allergiker und Asthma-Patienten. test gibt Tipps zur gesunden Ernährung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1316 Nutzer finden das hilfreich.