Die güns­tigsten Bahnfahr­karten sind oft nicht direkt bei der Deutschen Bahn zu haben. Sieben bis einen Tag im Voraus verkauft etwa der Last-minute-Reise­ver­anstalter L’tur Rest­posten. Die Preise beginnen bei 18,50 Euro fürs Inland, fürs Ausland wechselt alle zwei Wochen das „Top-Ziel Interna­tional“ für 37 Euro, buch­bar zwischen 14 und 3 Tagen vor Abfahrt. Auch einige Fernbus-Vergleichs­portale vermitteln Last-minute-Schnäpp­chen, zum Beispiel auf fernbusse.de, busliniensuche.de oder busticket.de. Bei einer Recherche der Stiftung Warentest konnte eine Bahnreise bei L’tur von Hamburg nach München zweiter Klasse für 38,50 Euro gebucht werden. Mit dem Billigpreisfinder der Bahn hätte sie 111 Euro gekostet. Für den geringeren Preis bekommen Kunden aber weniger Leistung. So dürfen Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren bei diesen Tickets nicht kostenlos mitfahren. Zudem ist eine Stornierung nicht möglich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.