Wollen Erben auf das Konto des Verstorbenen zugreifen, fordern die Banken oft einen Erbschein. Den zu beschaffen, kostet aber Zeit und Geld. Nach Ansicht des Bundes­gerichts­hofs reicht es, wenn Erben das hand­schriftliche Testament vorlegen, sofern es ihre Erben­stellung eindeutig belegt (Az. XI ZR 440/15).

Dieser Artikel ist hilfreich. 17 Nutzer finden das hilfreich.