Zugriff auf Konten von Verstorbenen Erbschein nicht nötig

0

Wollen Erben auf das Konto des Verstorbenen zugreifen, fordern die Banken oft einen Erbschein. Den zu beschaffen, kostet aber Zeit und Geld. Nach Ansicht des Bundes­gerichts­hofs reicht es, wenn Erben das hand­schriftliche Testament vorlegen, sofern es ihre Erben­stellung eindeutig belegt (Az. XI ZR 440/15).

0

Mehr zum Thema

  • Erbschaft ausschlagen Was tun, wenn das Erbe Schulden bringt?

    - Erben heißt nicht immer reich werden. Wenn Schulden drohen, kann der Erbe sie ausschlagen. Wir erklären, welche Regeln und Fristen für eine Ausschlagung gelten.

  • Testaments­voll­stre­ckung Wann ein Testaments­voll­stre­cker sinn­voll ist

    - Ein Testaments­voll­stre­cker kann Streit unter Erben vermeiden oder dafür sorgen, dass Minderjäh­rige ihr Erbe nicht verprassen. Lesen Sie hier alles Wissens­werte.

  • Erbschaft­steuer Frei­beträge nutzen, Steuer sparen

    - Dank hoher Frei­beträge bleiben Erbschaften im Familien­kreis oft steuerfrei. Wir erklären, wie Sie auch große Vermögen steuerfrei über­tragen – mit Erbschaft­steuer­rechner.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.