Mit plumpen Werbetricks versucht der Zürich Club neue Mitglieder für Aktiengeschäfte zu werben. So versandte der Club in den vergangenen Wochen zahlreiche persönliche Briefe. Darin hieß es: "Vor einem Monat hat eines unserer Mitglieder auf Lebenszeit Sie für eine Mitgliedschaft vorgeschlagen. Dieser Vorschlag wurde vom Mitglieds-Ausschuss angenommen."

Wer auf das Angebot des Zürich Clubs eingeht, soll eine "überraschende Investmentinformation" erhalten. Die Mitgliedschaft kostet monatlich 49,80 Mark. Als Gegenleistung werden exklusive Aktientipps versprochen. In der Vergangenheit sollen Zürich-Club-Mitglieder damit Gewinne von über 100 Prozent erzielt haben. Von Risiken und Verlusten solcher spekulativen Geschäfte ist in den Schreiben nicht die Rede.

Dieser Artikel ist hilfreich. 158 Nutzer finden das hilfreich.