Zucker in Lebens­mitteln

Früh­stücks-Cerealien

24.04.2017
Zucker in Lebens­mitteln - Wie viel drin ist – und wie Sie das rausfinden
8 Stück Würfel­zucker – so viel Zucker enthalten manche Cerealien pro 60-Gramm-Portion.* © Stiftung Warentest

Bilder von Ähren, Werbung mit Voll­korn – Cerealien muten oft wie gesunde Getreide­kost an. Der Teig, aus dem viele bestehen, ist aber oft stark gesüßt. Wir kauf­ten exemplarisch 15 Produkte ein.

Inhalt

Kellog‘s Smacks: 43 Prozent Zucker

Einige enthalten reichlich Zucker, vor allem solche, die mit Comic­figuren auf der Packung Kinder ansprechen. Eine Zuckerbombe sind Kellog‘s Smacks mit 43 Prozent. Frühstückt ein Grund­schüler 60 Gramm, hat er schon mehr Zucker intus, als ihm die WHO idealer­weise maximal für den ganzen Tag empfiehlt. Mit anderen Cerealien wie Nestlé Cini Minis oder Nesquik Duo Voll­korn käme er auf fünf Würfel – auch viel.

Tipp: Haferflocken sind ein besseres Frühstück. Wer will, kann sie auch mit 1 Teelöffel à 4 Gramm Zucker süßen. Süße liefern auch Trockenfrüchte. Sie haben zwar viel Frucht­zucker, punkten aber mit Ballast­stoffen. Auch gut: Müslis und Cerealien ohne Zucker­zusatz.

*Die Zuckerwürfel stellen nur zugesetzten Zucker dar.

  • Mehr zum Thema

    Zucker reduzieren Der Weg zu weniger Süßgetränken

    - Wie gelingt es, dass Menschen weniger zuckerhaltige Getränke trinken? Forscher des Cochrane-Netzwerks werteten 58 Studien aus 14 Ländern aus. Fazit: Wirk­sam den Konsum...

    Frucht­riegel Nicht stapel­weise naschen

    - Frucht­schnitten wirken gesünder als Schokoriegel. Doch eignen sie sich auch als Snack für zwischen­durch? Die Ernährungs­experten der Stiftung Warentest haben...

    Light-Lebens­mittel 77 Light-Produkte im Test

    - Light-Produkte werben mit weniger Zucker oder Fett als herkömm­liche Lebens­mittel. Halten Sie Ihre Versprechen? Und lassen sich mit ihnen auch Kalorien sparen? Die...