Zucker im Kaffee Süßes für die schlanke Linie

0

Kaum zu glauben: Zucker im Kaffee oder Tee soll schlank halten. Ein dänisches Forscherteam der Arbeitsmedizinklinik Bispebjerg, Kopenhagen, hat festgestellt, dass Menschen, die ihren Kaffee oder Tee mit Zucker süßen, weniger zur Fettleibigkeit neigen als spartanische Schwarz­trinker. Genauer: Mit jeweils zwei Stückchen Zucker in rund fünf bis sechs Tassen (!) Kaffee pro Tag sinkt das Risiko der Gewichtszunahme um etwa 40 Prozent gegenüber denjenigen, die ihren Kaffee ohne Zucker genießen. Ausgewertet wurden die Daten von 5 200 Männern. Über die Gründe muss der Leiter der Studie, Professor Finn Gyntel­berg, noch spekulieren: Vielleicht zügelt der reich­liche Verzehr süßen Kaffees aufkeimenden Hunger. Möglicherweise arbeitet der Stoffwechsel durch das anregende Gebräu ständig auf Hochtouren. Bald werden wir es genauer wissen: Professor Gyntelberg will zusätzliche Untersuchungen durchführen.

0

Mehr zum Thema

  • Light-Lebens­mittel 77 Light-Produkte im Test

    - Light-Produkte werben mit weniger Zucker oder Fett als herkömm­liche Lebens­mittel. Halten Sie Ihre Versprechen? Und lassen sich mit ihnen auch Kalorien sparen? Die...

  • Adipositas Die Psyche stärken gegen das Überge­wicht

    - Starkes Überge­wicht kann seelische Ursachen haben – und wiederum selbst die Psyche stark belasten. Warum und wie eine Psycho­therapie beim Abnehmen helfen kann.

  • Zucker reduzieren Der Weg zu weniger Süßgetränken

    - Wie gelingt es, dass Menschen weniger zuckerhaltige Getränke trinken? Forscher des Cochrane-Netzwerks werteten 58 Studien aus 14 Ländern aus. Fazit: Wirk­sam den Konsum...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.