Zitronen und Limetten

Waren­kunde

0

Zitronen und Limetten Alle Testergebnisse für Pestizidrückstände in Zitrusfrüchten 03/2014

Inhalt

Vitamin­gehalt

Zitronen und Limetten - Wie belastet sind Früchte aus Supermarkt und Bioladen?

Limette: Liebling der Barmixer

Ob Caipirinha, Mojito oder Margarita – in vielen Cock­tails dürfen Limetten nicht fehlen. Die Früchte können aber weit mehr: In der Küche lassen sie sich wie Zitronen verwenden. Limetten sind kleiner als ihre gelben Verwandten. Im Test wog eine Frucht im Schnitt 76 Gramm. Sie sind auch etwas ärmer an Vitamin C, ihr Frucht­fleisch ist dafür saftiger. Limetten haben eine dünne Schale, deshalb werden sie bei Zimmertemperatur bereits nach einigen Tagen trocken. Kühl gelagert halten sie sich deutlich länger.

Zitrone: Multitalent der Küche

Ob herz­haft oder süß – Zitronen sind fürs Abschme­cken und Verfeinern ideal. Ihr Saft gibt Suppen, Soßen, Salaten, Fisch- und Fleisch­gerichten sanfte Säure. Ihre aromatische Schale rundet den Geschmack vieler Kuchen und Desserts ab. Zitronen punkten mit viel Vitamin C. Wie bei Limetten auch werden wegen des sauren Geschmacks meist nur geringe Mengen verzehrt. Eine Zitrone im Test wog im Schnitt 135 Gramm. Die gelben Zitrusfrüchte halten sich mehrere Wochen, wenn sie kühl gelagert werden.

0

Mehr zum Thema

  • Clever Reste verwerten Alles wird verputzt

    - Zero Waste: Die gute alte Sitte, Nahrungs­mittel abfall­frei zu verarbeiten, liegt wieder im Trend. Tipps für Spar­gelreste, welke Blätter und altes Brot.

  • Grüner Tee und Matcha im Test Nur zwei Tees sind gut

    - Grüner Tee gilt als Gesund­heits­elixier. Aber ist er unbe­denk­lich, was Schad­stoffe angeht? Nicht jeder der 27 Grün­tees und Matchas im Test liegt hier im grünen Bereich.

  • Halt­barkeit von Lebens­mitteln Nicht gleich wegwerfen

    - Lebens­mittel sind teurer geworden – und landen dennoch jenseits des Halt­barkeits­datums oft im Müll. Wer prüft, was noch genieß­bar ist, spart Ressourcen und Geld.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.