Unser Rat

Laufzeit. Mit Anlagen bis zu drei Jahren können Sie zurzeit nichts falsch machen. Die besten bringen ähnlich viel Rendite wie länger laufende Anlagen.

Tagesgeld. Tagesgeld eignet sich, wenn Sie ganz kurzfristig anlegen wollen oder sehr bald mit Zinserhöhungen rechnen. Zurzeit gibt es bis zu 2,75 Prozent. Festgeld mit einer Laufzeit unter einem Jahr bringt derzeit nicht mehr Zinsen. Die besten Tages­geldangebote finden Sie in der Tabelle „Tagesgeldkonten“.

Geldmarktfonds. Geldmarktfonds sind ebenfalls täglich verfügbar und eine Alternative zu Tagesgeld. Einen Überblick über die Wertentwicklung der letzten Jahre ­finden Sie in der Tabelle „Geldmarktfonds“.

Einmalanlagen. Die besten Einmalanlagen für ein, zwei oder drei Jahre bringen mit bis zu 3,40 Prozent höhere Zinsen als Tagesgeld und Festgeld. Allerdings sind Sie damit weniger flexibel (siehe Tabellen „Einmalanlagen: vorzeitige Ausstiegsmöglichkeit“, „Festzinsprodukte“),

Stufenzinsangebote. Stufenzinsangebote bieten mit der Laufzeit steigende Zinsen. Sie eignen sich, wenn Sie länger anlegen, aber flexibel bleiben wollen (siehe Tabelle „Einmalanlagen: Ohne vorzeitigen Ausstieg“).

Einlagensicherung. Spitzenangebote machen häufig die europäischen Töchter türkischer Banken. Bei den Banken, die ihren Sitz in Österreich oder den Niederlanden haben, ist Ihr Geld nur bis 20 000 Euro pro Person geschützt. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Einlage darauf zu beschränken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3298 Nutzer finden das hilfreich.