Zinsen Drei weitere Tages­geld­angebote „dauer­haft gut“

17.02.2015
Zinsen - Drei weitere Tages­geld­angebote „dauer­haft gut“

Renault Bank direkt, Auto­bank und Ikano Bank schaffen den Sprung in die Liste der „dauer­haft guten“ Tages­geldanbieter. Konten können bei allen drei Banken über das Internet eröffnet werden. Bei allen drei Banken ist das Spar­guthaben inklusive Zinsen über die EU-Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100 000 Euro pro Kunde und Bank geschützt.

Dauer­haft gut

Seit Februar gehören Renault Bank direkt, Auto­bank und Ikano Bank zu den „dauer­haft guten“ Anbietern. Sie bieten aktuell einen Zins von 1,1 Prozent oder 1,0 Prozent (Renault Bank direkt) für Tages­geld an. Sparer, die jeder­zeit über ihr Geld verfügen wollen, müssen ein Tages­geld­konto eröffnen. Da sich die Zinsen schnell ändern können, Sparer jedoch nicht ständig wechseln wollen, sind für sie lang­fristig gut verzinste Tages­geld­angebote interes­sant. Finanztest führt deshalb eine Extraliste, in der dauer­haft gute Anbieter von Tages­geld stehen. Aufgenommen werden nur Banken, die in den vergangenen zwei Jahren durch­gehend zu den 20 besten Anbietern gehörten.

Tipp: Die Zinsen von knapp 100 Banken finden Sie 14-tägig aktualisiert in den Produktfindern Tagesgeld und Festgeld.

Ausschluss­kriterien

In die Liste derdauer­haft guten“ Angebote werden nur Tages­gelder aufgenommen, die nicht an Neben­bedingungen geknüpft sind. Zeitlich befristete Angebote, die sich ausschließ­lich an Neukunden richten, werden nicht berück­sichtigt.

Konto­verwaltung

Konten können bei allen drei Banken über das Internet eröffnet werden. Kunden, die ihr Geld benötigen, müssen es vom Tages­geld­konto auf ihr Referenz­konto – meist das Giro­konto – über­weisen. Das geht bei der Auto­bank telefo­nisch, bei den beiden anderen online mithilfe einer Tan, die auf das Handy geschickt wird.

Sicherheit

Bei allen drei Banken ist Spargeld inklusive Zinsen auf der Grund­lage einer EU-Richt­linie bis zu 100 000 Euro pro Kunde und Bank geschützt. Die Renault Bank direkt, Tochter der RCI Banque S.A., unterliegt der französischen, die Auto­bank der österrei­chischen Einlagensicherung. Die Ikano Bank, die der Familie des schwe­dischen Ikea-Gründers Ingvar Kamprad gehört, ist in der deutschen Entschädigungs­einrichtung.

17.02.2015
  • Mehr zum Thema

    Brexit Das müssen Sie jetzt wissen

    - Am 31. Januar hieß es Abschied nehmen. Nun ist das Vereinigte Königreich aus der EU ausgeschieden. Trotzdem ist vieles weiterhin unklar. Erst einmal gelten die bisherigen...

    Zinsen Was bedeutet der Verfall der türkischen Lira für Sparer?

    - Spätestens seit US-Präsident Trump der Türkei mit Handels­sanktionen droht, lahmt die Wirt­schaft des Landes. Die türkische Lira verliert immer mehr an Wert. Sorgen um...

    Post­bank Sparcard Rendite plus Attraktives Angebot mit Haken

    - „Bonus 1,4% p. a. für 4 Monate sichern!“: Das aktuelle Angebot der Post­bank zur Sparcard Rendite plus hört sich verlockend an, hat aber einige Haken. test.de erklärt,...