Zinsen Meldung

Hier gehts zur Budapester Börse: Analysten halten Ungarns ­Aktienmarkt für unterbewertet.

Noch sind die Zinsen in den EU-Beitrittsländern höher als in Euroland. Doch bis sie den Euro einführen – frühestens in drei Jahren – wird sich das Niveau annähern. Sinken die Zinsen, gibt es Kursgewinne aus Anleihen. Das wollen einige Rentenfonds nutzen.

Michael Krautzberger, Manager des UniEuroAspirant von Union Investment, sieht einen guten Einstiegszeitpunkt: „Die Renditeaufschläge sind wieder höher geworden, außerdem sind im vergangenen Jahr die Währungen gefallen“, sagt er. Michael Ganske, Konvergenz- und Osteuropastratege von der DWS, nennt einen weiteren Grund für ein Investment: „Rentenfonds Osteuropa eignen sich gut zur Beimischung, weil sie mit Aktien und anderen Anleihen wenig korrelieren.“

Dieser Artikel ist hilfreich. 139 Nutzer finden das hilfreich.