Unser Rat

Für Fondsanleger: Lassen Sie sich von den Diskussionen um Zinserhöhungen nicht verunsichern. Größere Risiken lauern nur bei Rentenfonds, die sich auf lange Laufzeiten konzentrieren. Wer an eine baldige Zinserhöhung glaubt, sollte sie meiden. Für Fonds mit Laufzeitenmischung sind Zinserhöhungen nicht dramatisch. Auf lange Sicht erlebt ein Fonds verschiedene Zinsphasen, die sich in der Regel wieder ausgleichen. Auf Nummer Sicher geht man mit Kurzläuferfonds, die allerdings nur bescheidene Renditen erwarten lassen.

Für Anleihenkäufer: Wer jetzt in lang laufende Anleihen einsteigt, sollte die Papiere bis zum Ende der Laufzeit halten können. Bei vorzeitigem Verkauf drohen Kursverluste, falls die Zinsen steigen. Kurze Laufzeiten sind vor allem für Anleger sinnvoll, die das Geld möglicherweise vorzeitig benötigen. Wer genügend Kapital zur Verfügung hat und etwas Mühe nicht scheut, sollte Anleihen mit zwei, vier, sechs, acht und zehn Jahren Laufzeit kombinieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 370 Nutzer finden das hilfreich.