Das haben wir untersucht

In die Untersuchung wurden 15 Arzneimittel (Zinkmonopräparate) und 12 Nahrungsergänzungsmittel (davon 10 als Kombination aus Zink und Vitamin C) einbezogen. Die Beurteilung erfolgte nach Auswertung einer Studie aus veröffentlichter wissenschaftlicher Literatur, wobei wir davon ausgegangen sind, dass ein positiver Beitrag zur Wirksamkeit bei der beanspruchten Indikation wissenschaftlich belegt sein muss.

Wir haben uns der Auffassung des BgVV angeschlossen, dass Nahrungsergänzungsmittel grundsätzlich für gesunde Personen, die sich normal ernähren, überflüssig sind und als Obergrenze für eine Zinkzufuhr als Nahrungsergänzung 5 Milligramm als Tagesration als akzeptabel zu betrachten.

Einkauf der Prüfmuster: Januar 2002.

Preise: Soweit in der Großen Deutschen Arzneitaxe (Lauer-Taxe) Verkaufspreise angegeben waren, wurden diese zugrunde gelegt (Stand: 15.5.2002). Die übrigen Preise wurden bei einer Handelsbefragung im Mai 2002 ermittelt und gerundet. Die Tagesdosiskosten wurden anhand der Dosierungsempfehlung des Anbieters berechnet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2466 Nutzer finden das hilfreich.