Unser Rat

Depotanteil. Selbst risikofreudige Anleger sollten nicht mehr als 5 bis 10 Prozent ihres Depotkapitals für Zertifikate oder Fonds auf Emerging-Markets-Indizes einsetzen.

Auswahl. Bevorzugen Sie bei Zertifikaten Produkte mit möglichst geringer Handelsspanne (Spread) und ohne zusätzliche Managementkosten. Wenn angeboten, ist ein Indexfonds oft die bessere Wahl, da Anleger mit ihm auch Dividenden kassieren.

Anlagedauer. Zertifikate auf Emerging-Markets-Indizes eignen sich vor allem für kurzfristige Spekulationen. Die in der Tabelle aufgeführten Produkte haben zwar keine Laufzeitbegrenzung, aber der Emittent kann sie gemäß einer im Prospekt genannten Frist kündigen.

Alternative. Wenn Sie langfristig in exotische Märkte investieren wollen, sollten Sie sich Aktienfonds Schwellenländer mit globaler Ausrichtung ansehen. Durch ihre breite Ausrichtung sind diese Fonds relativ stabil.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1326 Nutzer finden das hilfreich.