Mit Beginn des neuen Jahres bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen nur noch einmal im Jahr das Entfernen von Zahnstein. „Bisher war es möglich, bei Bedarf mehrfach pro Jahr die Zähne von Zahnstein zu befreien, der Ausgangspunkt vieler Schäden an Zähnen und Zahnfleisch ist. Jetzt müssen die Patienten selbst dafür Sorge tragen, dass sich kein Zahnstein entwickelt oder das Angebot professioneller Zahnreinigung auf eigene Kosten mehr als bisher nutzen“, so der Präsident der Zahnärztekammer Berlin, Dr. Christian Bolstorff. Die mit der Zahnbürste nicht mehr entfernbaren Beläge sind Lebensraum schädlicher Bakterienkolonien. Tipp: Die Zahnzwischenräume nicht vergessen – mit Zahnseide reinigen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 382 Nutzer finden das hilfreich.