Mund­dusche: Begrenzter Nutzen

Wie sie aussieht. Sie ähnelt einer elektrischen Zahnbürste und reinigt die Zähne mit einem Wasser­strahl.

Was sie kann. Zum Reinigen der Zahn­zwischenräume eignet sich eine Mund­dusche nur begrenzt. Bevor sie in Betrieb gesetzt wird, sollte man sich immer gründlich die Zähne putzen. Die Mund­dusche spült lediglich lose anhängende Speisereste und bereits mit der Bürste von der Zahn­oberfläche gelösten Zahnbelag weg. Gegen fest­sitzenden Zahnbelag ist sie macht­los. Sie erreicht allerdings auch schwer zugäng­liche Stellen, an die auch die beste Zahnbürste nicht heran­kommt.

Wer sie nicht benutzen sollte. Menschen mit tiefen Zahn­fleisch­taschen sollten diese nicht mit einer Mund­dusche spülen. Es besteht die Gefahr, dass Speisereste in die Zahn­fleisch­taschen hinein­gespült und dadurch Entzündungen verursacht werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 150 Nutzer finden das hilfreich.