Weitere Infos

Adressen von Zahnärzten, die individuellen Mundschutz anbieten:

Bundeszahnärztekammer
Chausseestraße 13
10115 Berlin
Tel. 0 30/40 00 51 50
Fax 0 30/40 00 52 00
Patientenberatungsstellen der Bundeszahnärztekammern
www.bzaek.de/patient-inneu.asp

Hersteller, Importeure (Beispiele):

1) Konfektionierter Mundschutz

A.P.P. Handels GmbH & Co. KG
Lademannbogen 15
22339 Hamburg
Tel. 0 40/60 17 12 19
Fax 0 40/6 06 44 95
mail@appsport.de
www.muellersportsmed.com/retailmouthguards.htm

2) Boil&Bite-Mundschutz

Zum Beispiel bei Karstadt Sport, Sport Scheck

Paffen Sport
Peter Paffen
Wilhelm-Ruppert-Straße 38
Halle B 13, 51147 Köln
Tel. 0 22 03/6 92 88
Fax 0 22 03/69 52 00
www.paffen.de

3) 2-Komponenten-Mundschutz (und Boil&Bite)

Zum Beispiel bei Intersport

Kurt Kränzle KG-Fabrik für Sportartikel
Postfach 40
95153 Kirchenlamitz
Tel. 0 92 85/12 21
Fax 0 92 85/82 25
kurt.kraenzle@t-online.de
www.kurt-kraenzle-kg.de

Klein anfangen

Sinnvoll ist Mundschutz ab dem Durchbruch der ersten bleibenden Zähne. Aber es sollten auch Kinder mit reinem Milchgebiss, die gefährliche Sportarten betreiben, einen Mundschutz tragen. So lernen sie, dass er zu ihrem Sport zwingend dazugehört. Beim Anfertigen des Mundschutzes für Kinder kann der Zahnarzt den Zahnwechsel für ein bis zwei Jahre berücksichtigen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3562 Nutzer finden das hilfreich.