Zahnschutz beim Sport

Unser Rat

3

Den besten und komfortabelsten Schutz von Mund, Zähnen und Kiefer ermöglicht ein individuell im Dentallabor hergestellter Mundschutz aus Ethylvinylazetat. Nach einer Verletzung sollte man sofort einen Zahnarzt oder eine Zahn-, Mund- und Kieferklinik aufsuchen – je nach Schweregrad der Verletzung. Erkundigen Sie sich, ob an der Schule oder im Sportverein Ihres Kindes der Erste-Hilfe-Koffer mit einer Zahnrettungsbox ausgestattet ist. Sie ist unerlässlich.

3

Mehr zum Thema

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 06.11.2018 um 11:04 Uhr
Zahnrettungsbox - Haltbarkeit

@AndySt: Die Zahnrettungsbox sollte in der Originalverpackung aufbewahrt werden, um den Inhalt vor Licht zu schützen. Auf der Verpackung ist ein Verfalldatum angegeben. Bei einer Lagerung bei Zimmertemperatur hat sie laut Auskunft der Kassenzahnärztlichen Vereinigung (KZBV) eine Haltbarkeit von etwa 3 Jahren. (PF)

AndySt am 05.11.2018 um 10:14 Uhr
Hatlbarkeit

Wie lange ist solch eine Dentosafe Box haltbar / verwendbar?
Sprich - lohnt es sich solche eine Box mal vorsorglich anzuschaffen oder muss die dann bspw. jedes Jahr ersetzt werden, auch wenn man die glücklicherweise nicht benötigt hat?

BrainPad am 08.08.2016 um 16:16 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Schleichwerbung

Boxen am 12.04.2015 um 02:49 Uhr
Der Mundschutz ist wichtig beim Boxen

Ich trainiere Boxen und da gehört ein Mundschutz dazu. Es schütz die Zähne, aber auch davor, dass die Lippen gequetscht werden. Da diese sehr empfindlich sind, können diese stark anschwellen, was nicht schön aussieht (spreche aus Erfahrung). Zudem verbessert ein Mundschutz die eigenen Lungenausdauer beim atmen. Interessant für alle Boxer ist auch folgende Seite http://schattenboxen.net/sport-equipment/mundschutz-richtig-anpassen-wie-geht-das