Meine Zahnpasta enthält laut Deklaration Natriumlaurylsulfat. Kann das nicht schädlich sein?

Nur wenn es zu hoch dosiert ist. Dieses Tensid ­ eine waschaktive Substanz ­ war in die Kritik geraten, weil es das Zahnfleisch reizen kann. Doch die heute übliche Konzentration von 0,5 bis höchstens 2 Prozent gilt nicht nur als unschädlich, sondern sogar als sinnvoll. Die schaumbildenden Eigenschaften helfen beim Putzen nämlich, die Inhaltsstoffe der Zahnpasta auch an schwer zugänglichen Stellen gleichmäßig zu verteilen. Außerdem fördert Natriumlaurylsulfat das Entfernen des Zahnbelags.

Dieser Artikel ist hilfreich. 541 Nutzer finden das hilfreich.