Röntgen: Oft unverzichtbar

Wie oft muss das Röntgen sein?

Ein großer Teil der Karies wäre zum Beispiel für den Zahnarzt ohne Röntgen nicht sichtbar, so am Zahnzwischenraum. Karies ist auch schon in einem relativ frühen Stadium durch Röntgen zu erkennen, wo sie noch ausheilen kann. Die Strahlenbelastung ist vergleichsweise gering. Moderne digitale Röntgengeräte bieten zwar für die Diagnose keine besseren Bilder, doch die Strahlenbelastung ist wesentlich geringer. Sollte eine Aufnahme unbrauchbar sein, stellt eine zweite mit diesen Geräten für Patienten kein Problem dar, wenn Sicherheitsvorschriften eingehalten werden. Dennoch sollten Sie der Strahlung möglichst wenig ausgesetzt sein. Bleischürzen und Bleikragen schützen empfindliche Bereiche. Zahnstatus- oder Panoramaröntgen muss in der Regel innerhalb weniger Monate nicht wiederholt werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3595 Nutzer finden das hilfreich.