Yello Strom bietet als erster Energieversorger bundesweit den Austausch der bisherigen Drehstromzähler gegen „intelligente“ Stromzähler an. Mithilfe der digitalen Geräte lässt sich der Stromverbrauch im Haushalt in Echtzeit verfolgen. Zudem können Verbrauchs- und Kostenanalysen erstellt werden. Voraussetzung ist ein Computer mit DSL-Anschluss. Die Daten gehen per Internet an Yello, wo Kunden sie über ein Onlineportal abrufen können. Der Zählereinbau kostet 79 Euro, die monatlichen Mehrkosten liegen zwischen 3 und 9 Euro. Yello-Strom-Kunden erhalten dafür zu bestimmten Tageszeiten einen Rabatt auf den Strompreis von 1 bis 3 Cent pro Kilowattstunde, ein Stromliefervertrag mit der EnBW-Tochter ist aber nicht notwendig. Zurzeit testen alle großen Stromversorger ähnliche Geräte. Ab 2010 werden intelligente Stromzähler für Neubauten Pflicht. Sie sollen Energie sparen helfen, indem sie Stromfresser entlarven. Zudem ermöglichen sie lastabhängige Tarife wie etwa vergünstigten Nachtstrom.

Dieser Artikel ist hilfreich. 396 Nutzer finden das hilfreich.