X4-Tech-Empfänger Sol 8 DVB-T und DTV-408 Pro von Mustek DVB-T für unterwegs

23.06.2005

Bislang war Fernsehen etwas für zu Hause, allenfalls noch im Campingwagen oder im Ferienbungalow mit einem „transportablen“ TV-Apparat. Jetzt drängen Fernsehempfänger auf den Markt, die wirklich transportabel sind.

Inhalt
  1. Überblick
  2. test-Kommentar

Die flachen Geräte, kaum größer als eine Videokassette, machen Lust aufs Fernsehen im Stadtpark oder darauf, die Wartezeit an der Haltestelle mit der frisch geliehenen Video-DVD zu verkürzen. Spielzeit des X4-Tech mit Akkus: eindreiviertel Stunden, Mustek: dreieinhalb Stunden (bei DVD etwa drei Stunden). Zu Hause taugen die Geräte als DVB-T-­Empfänger für Heim-Fernsehapparate, Mustek auch als DVD- und CD-Spieler, jedoch nicht mit der Qualität stationärer Geräte.

Fürs Auto taugen beide Empfänger nicht. Während der Fahrt vergällen Bildstörungen und Ruckelbilder den Fernsehspaß. Die mitgelieferten Antennen sind nur ein Behelf bei guten Empfangslagen. In Gebäuden ist der Empfang oft gestört. Da helfen externe Verstärkerantennen oder die ortsfeste Antenne. Der Sol 8 arbeitet auch mit analogen Kabel- und Antennensignalen. Beides aber etwas verrauscht. Seine Bilder sind hell und scharf mit natürlichen Farben. Beim DTV-408 stören Pixelbilder und Treppenkanten und unnatürliche Farben. Außerdem zeigt er DVD-Bilder in 16 : 9 unverzerrt nur auf der Hälfte des Bildschirms.

DVB-T-Empfänger Sol 8 und DTV-408 Pro.
Anbieter: X4-Tech bzw. Mustek.
Preis: 400 bzw. 350 Euro.

23.06.2005
  • Mehr zum Thema

    Fernseher im Test Die besten TV-Geräte für Kabel, Satellit, Antenne

    - Ob LG oder Samsung, Full HD oder UHD – im Fernseher-Test der Stiftung Warentest finden Sie Ihr TV-Gerät! Erfreulich: Es gibt auch güns­tige Fernseher mit guter Bewertung.

    FAQ DVB-T2 HD Antworten zum Antennen­fernsehen

    - Die neue Antennen­technik DVB-T2 HD ist einge­führt, die letzten geplanten Sendemasten gingen im Sommer 2019 on air. Größter Vorteil: Endlich gibt es auch via Antenne...

    Antennen­fernsehen DVB-T2HD Schweizer Ausstieg, deutscher Endspurt

    - Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesell­schaft (SRG) hat entschieden, das digitale Antennen­fernsehen DVB-T in der Schweiz nächstes Jahr komplett einzustellen. Die...