X-Reiseveranstalter Schnäppchen mit Haken

8

Sogenannte X-Veranstalter locken mit günstigen Reisen zum Tagespreis. Ihre Angebote haben aber viele Nachteile. test.de sagt, was von den Angeboten zu halten ist.

Die mit dem X

Sie heißen Big-Xtra, LMX, X-1-2-Fly oder Alltours-X. Wegen des gemeinsamen Großbuchstabens werden sie auch X-Veranstalter genannt. Die neuen Reiseanbieter sind Töchter etablierter Marken wie Tui oder Alltours. Sie schnüren günstige Pauschalreisen aus verfügbaren Hotelzimmern und Flügen zum Tagespreis. Kataloge und Festpreise wie bei klassischen Pauschalreisen gibt es nicht, Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Die Reisen kann man im Internet und im Reisebüro buchen.

Hohe Anzahlung

Wer im Internet eine Pauschalreise bucht, sieht in der Ergebnisliste meist zuerst die X-Anbieter, weil sie die günstigsten sind. Doch die Schnäppchen werden mit einigen Nachteilen erkauft. So fehlen manchmal Leistungen wie zum Beispiel der Transfer vom Flughafen zum Hotel. Und die Anzahlungen sind zum Teil gepfeffert. Mitunter werden bis zu 40 Prozent des Reisepreises verlangt.

Hohe Stornokosten

Auch die Rücktrittsbedingungen sind schlechter. So sind bei Kündigung oft bereits 40 Prozent des Reisepreises zu zahlen. Das hat auch Auswirkungen auf die Versicherung. Durch die hohen Storno-staffeln stieg der Schadenaufwand in der Reiserücktrittsversicherung erheblich. Bei der ERV, dem Reiseversicherer der Ergo, gibt es für X-Buchungen deshalb nur noch Reiserücktrittsversicherungen mit Selbstbeteiligung.

Weitere Nachteile

Im Gegensatz zu Katalogreisen kann das Reisebüro X-Reisen nicht wie eine Reservierung als Option buchen, sondern nur fest – mit hoher Anzahlung und Stornokosten bei einer eventuellen Kündigung. Reisebüros tun sich generell schwer mit den X-Produkten, denn sie bringen bei höherem Beratungsaufwand häufig weniger ein.

Alltours-X

Der Duisburger Veranstalter will es besser machen. So enthält der Preis bei seinen X-Reisen immer das Zug-zum-Flug-Ticket und den Hoteltransfer. Die Anzahlung beträgt 15 Prozent. Kinderermäßigungen und Seniorrabatte werden eingerechnet.

8

Mehr zum Thema

8 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

miriam123qwe am 10.07.2021 um 16:23 Uhr
BigXtra - Abzocke

Ganz freche Abzocke !
Im November 2020 eine Pauschalreise nach Dubai gebucht.
Die Reiseunterlagen kamen trotz mehrfacher Nachfrage erst unmittelbar am Anreisetag. Dann stand Plötzlich ein ganz anderes Hotel als Unterkunft drin. Also sofortiger Anruf, nach 20 min Warteschleife bekamen wir als Antwort keine Ahnung warum das Hotel geändert wurde. Vor Ort in Dubai kein Reiseleiter persönlich ansprechbar, ( Corona Maßnahme) also e- mail geschrieben, natürlich kam keine Antwort zurück.
Wieder in Deutschland hieß es dann Sorry es lag wohl ein Systemfehler vor. Außerdem warf man uns gleich mal eine Mitschuld vor da ja immer Reiseleiter vor Ort in die Hotels kommen und wir das nicht vor Ort als "Reisemangel" angezeigt hätten.
Preislich hätten wir dieses Hotel gut 500 € billiger haben können, wenn wie es denn gebucht hätten.
Vermutlich sind wir auf ein Lockangebot reingefallen.
So kann ein Reiseveranstalter auf Kosten der Kunden auch in Krisenzeiten noch Plus machen.

Robby1969 am 08.03.2019 um 10:06 Uhr
Alltours-X Abzocke für Namensänderung!!

Hallo, haben eine Reise für 2 Personen gebucht. Preis für zwei Reisende 1290 €. Als wir direkt nach Bestätigung von Check24 (Reise wurde über Check24 gebucht) bemerkten, dass der Geburtsname der Frau nicht stimmte, schrieben wir Check24 an dass dies dem Reiseveranstalter Alltours-X bitte mitteilen sollten. Dies tat Check24 und schrieb mir, dass sich jetzt die Reise um 178 € (wegen eines einzigen Namens !!!) erhöhen würde. Das ist in meinen Augen reine Abzocke und nimmt einem den Spass am Urlaub. Bin noch immer am Verhandeln aber einfach für alle:
Finger weg von Reiseanbietern die ein X in ihren Namen haben.
Alles Firmen mit Sonderkonditionen die den Reisenden teuer zu stehen kommen.
Schade das da mal nicht das Kartellamt auf die Branche schaut :-(

Tschony am 21.07.2018 um 14:21 Uhr
Unangenehme Überaschungengen mit XPUR

Vom 1.-12.Nov.2017 Urlaub,All incl.im Hotel Blue Hawai in Alanya gebucht. Am 11. Okt. Unterlagen und Hotelvoucher erhalten.Am 12.Okt. Voucher im Hotel vorgelegt da wir schon im Hotel waren.Vom Hotel erfahren dass keine Buchung vorliegt und ab 1. Nov.kein All incl.und auch kein Vertag mehr mit XPUR bestand.Danach 3 E-mails an XPUR verschickt um Abhilfe gebeten. 3 Wochen Keine Antwort von XPUR
Ab 1. Nov. selbt im Hotel eingebucht und auch bezahlt. Dazu auch weitere anfallende Kosten für Verpflegung und Getränke.Am 3.Nov.,nach 3 Wochen ,per E-mail ein Angebot von XPUR für ein anderes Hotel erhalten das wir nicht annehmen konnten weil die Hotelauffahrt für Rollstuhlfahrer zu steil war.
Bis Heute keine Rückerstattung unserer Zahlung und Kosten für Verpflegung.
Sind gerade dabei unsere Forderungen gerichtlich durchzusetzen.
Wahrlich kein kundenfreundliches Verhalten von XPUR

nofelix am 30.03.2018 um 10:12 Uhr
Mit BigXtra & FTI bei Pauschalurlaub Rechtsanwalt

ERSTER unangenehmen Kontakt zu FTI 2001// Frage ist BigXtra Tochter von FTI, wäre eine Erklärung
Bei 1ter Tour BigXtra eine Nacht im Zimmer voll mit Schimmel, BAYAHIBE HOTEL VIVA WYNDHAM DOMINICUS BEACH **** v.1.12-8.12.2016 so weit weg außerhalb, etwas zu sehen nur mit teure Ausflüge möglich//
2te Tour BigXtra Bu.Nr3399840.1 Hotel LABRANDA Club Makadi ebenfalls weit weg außerhalb nur mit erheblichen Aufwand verlassen möglich, für Schiffreise pauschales Trinkgeld, laut Urteil Oberlandesgericht Koblenz AZ 15036/17 ist nur mit ausdrücklichem Einverständnisses möglich, daher verlange ich meine Trinkgeld-Pauschale von 70,-€ zurück. Antwort hätte ich bei Reiseleitung reklamieren müssen, habe ich, Kommentar sie haben die Reise ja so gebucht, zahlen oder nicht teilnehmen

mercybenzer am 03.03.2018 um 13:29 Uhr
Überraschungen mit FTI

Wenn Sie (negative) Überraschungen im Urlaub wollen, sind Sie hier richtig. Wir haben eine Nilkreuzfahrt gebucht, herausgekommen ist ein Desaster (hastige Führungen bei den Landausflügen, nicht die angegebene Zahl an Nächten auf dem Schiff wie gebucht, nicht angekündigte Verkaufsfahrten, wo man "angehalten ist" etwas zu kaufen, extra Gebühren, die nicht angekündigt waren und und und). Rückerstattung? Fehlanzeige! Das war das erste und letzte Mal mit FTI. Mit sämtlichen anderen Reiseveranstaltern in der Vergangenheit haben wir wesentlich bessere Erfahrungen gemacht.