Würzöl selber herstellen: Man nehme Öl, Kräuter und 10 Minuten Zeit

Würzöle Test

Waschen und sorgfältig abtupfen:Die aromatischen Zutaten wie Thymian müssen sauber und trocken sein. Schmutzige, feuchte Kräuter können alles verderben. Wichtig beim Selbermachen: Wenn Sie das Würzöl nicht in der Originalflasche des Grundöls ansetzen möchten, brauchen Sie eine saubere, trockene, möglichst dunkle Flasche mit Korken, Schraub- oder Bügelverschluss.

Waschen und sorgfältig abtupfen:Die aromatischen Zutaten wie Thymian müssen sauber und trocken sein. Schmutzige, feuchte Kräuter können alles verderben. Wichtig beim Selbermachen: Wenn Sie das Würzöl nicht in der Originalflasche des Grundöls ansetzen möchten, brauchen Sie eine saubere, trockene, möglichst dunkle Flasche mit Korken, Schraub- oder Bügelverschluss.

Es dauert nur etwa zehn Minuten, ein Würzöl anzusetzen. Kurzer Aufwand, lange Wirkung: Im Öl halten sich selbst flüchtige Aromen frischer Zutaten ein halbes Jahr lang. Der mediterrane Kräuterduft, die Zitronenfrische oder Chilischärfe entfalten sich in Salaten, aber auch im warmen Gemüse, in Fisch oder Fleisch.

Zutaten: 0,75 Liter möglichst frisches Olivenöl nativ extra, etwa 10 frische Kräuterstängel, zum Beispiel Rosmarin, Thymian, Oregano oder Basilikum.

Schritt 1: Kräuter gründlich waschen und vorsichtig trockentupfen.

Schritt 2: Gießen Sie etwa ein Drittel Öl ab und stellen es beiseite.

Schritt 3: Geben Sie die Kräuter in die Flasche. Füllen Sie mit dem abgegossenen Öl auf. Flasche verschließen.

Schritt 4: Das Öl etwa 14 Tage an einem kühlen, dunklen Ort ziehen lassen. Licht- und wärmegeschützt hält es sich etwa sechs Monate. Das Öl passt zu Salat, Gemüse, Fleisch, Fisch.

Würzöle Test

Ein Öl mit Zitronenschale oder -saft bringt Frische in Salate.

Variation mit Zitrone: Schneiden Sie die gewaschene Schale von 2 unbehandelten Zitronen in Streifen. Geben Sie sie in 0,75 Liter Olivenöl nativ extra oder raffiniertes Rapsöl. Dieses Öl belebt Salate, Süßes, Fisch und Geflügel.

Würzöle Test

Auch Chilischoten lassen sich prima in Öl einlegen. Ein Schuss Chiliwürzöl macht asiatische und mediterrane Gerichte in Sekundenschnelle feurig scharf.

Variation mit Chili: Entstielen, waschen und entkernen Sie 4 Chilischoten. In Streifen geschnitten in 0,75 Liter raffiniertes Rapsöl geben. Das Öl sorgt für feurige Noten in Chili con Carne, Asiaspeisen, Grillmarinaden.

Wissenswert: Tiefgefrorene oder getrocknete Kräuter eignen sich weniger, sie haben schon an Aroma verloren. Die Gewürze sollten intensiv duften.

Dieser Artikel ist hilfreich. 261 Nutzer finden das hilfreich.