WorldSpace Satellitenradio Schnelltest

Ende 1999 startete das WorldSpace-Satellitenradio für Afrika. Doch die Funkwellen enden nicht an den Grenzen des Kontinents. WoldSpace ist auch in Europa empfangbar. Zwei passende Empfänger haben wir geprüft.

WorldSpace bietet rund 50 Programme. Die strahlt der Satellit AfriStar aus. Es sind meist englisch- und französischsprachige Sendungen mit internationalem Inhalt. Es gibt aber auch spanisch-, portugiesisch- und italienischsprachige Programme. Zwei Kanäle senden auf Deutsch: World Radio Network (WRN) aus London und Hitmix aus Unterföhring. Außerdem gibts Programme auf Swahili, Hindi und Urdu.

Um WorldSpace zu empfangen, sind spezielle Empfänger nötig. Wir haben Hitachi KH-WS1 und Sanyo DSB-WS 1000 getestet. Eine Satellitenschüssel ist für WorldSpace nicht erforderlich. Die Antenne der Empfänger genügt. Die Handhabung der Geräte ist einfach: Einschalten, die handflächengroße Antenne Pi mal Daumen nach Süden ausrichten, schon spielt das Radio. Und wenn es nicht geht: Mehr als eine Fensterscheibe sollte nicht zwischen Satellit und Empfänger stehen. Es empfiehlt sich, das Gerät draußen auszuprobieren, dann ist die Antennenrichtung einfacher zu finden. Beide Geräte funktionieren auch per Batterie. Und wenn WorldSpace mal nicht das richtige Programm liefert: Hitachi hat auch einen Tuner für Ukw, Kurz- und Mittelwelle.

Hitachi KH-WS1, (oben)
Preis
: 179 Euro
Sanyo DSB-WS 1000
Preis
: 179 Euro
Anbieter:
Thiecom
Schwaneweder Str. 214
28779 Bremen
Tel. 04 21/6 09 85 00

Dieser Artikel ist hilfreich. 945 Nutzer finden das hilfreich.