Das haben test-Leser erlebt

Familie Fiedler: Von Belfast bis Verona

Wohnungs­tausch Special

Auch für ein Reihen­haus am Rand einer schwäbischen Klein­stadt finden sich interes­sante Tausch­partner, lautet die Erfahrung von Familie Fiedler aus Neu-Ulm.

Mit Kind und Kegel. „Es ist zwar nicht gerade so, dass uns Leute aus interes­santen Ferien­regionen die Bude einrennen“, sagt Sonja Fiedler, „aber mit ein biss­chen Flexibilität hat es immer geklappt“. Die Fied­lers waren schon in Belfast (Foto oben), Berlin, Marseille, Paris und Verona . Auch in ländlichen Regionen, etwa in York­shire (Foto unten), in der Pfalz, in Ober­franken oder in Fries­land hat es ihnen gefallen. „Jede Region hat etwas zu bieten“, sagt Sonja Fiedler. „Es macht Spaß, abseits der üblichen Touristenpfade unterwegs zu sein. Immer lief alles glatt. Der einzige Haken: Vor dem Haustausch steht viel Arbeit an, man muss putzen und aufräumen.“

Daniela Schöll: Happy auf Mallorca

Wohnungs­tausch Special

Die Kemptenerin tauscht ihre Ferien­wohnung. Wichtig findet sie, dass man bei den Profilangaben ehrlich ist und das eigene Domizil nicht besser darstellt, als es ist.

Mit Pool. Nach dem Motto „Tausche Berge gegen Meer“ verbrachte Daniela Schöll mit ihrem Freund und zwei Bekannten zehn Tage in Sa Coma auf Mallorca. Die Wohnung hatte einen direkten Zugang zum Swimmingpool. „War perfekt“, kommentiert die Kemptenerin den Tausch.

Heidrun & Martin Ketels: Ein Haus in Cornwall

Wohnungs­tausch Special

Das Hamburger Ehepaar tauscht schon seit mehr als 25 Jahren und ist begeistert von dieser Urlaubs­form. Probleme gab es nie.

Mit Freunden. Eine schöne Erfahrung war der Tausch mit einem Ehepaar in Cornwall. „Das Haus war frisch reno­viert und neu einge­richtet“, erinnert sich Heidrun Ketels, „mit allem, was das Herz begehrt“. Das Gebäude mit drei Bädern war so groß­zügig, dass die Ketels sogar mit zwei Freunden anreisen durften.

Dieser Artikel ist hilfreich. 53 Nutzer finden das hilfreich.