Vermietet der Besitzer seine Wohnung an eine WG, kann er einer Auswechs­lung einzelner Mieter nur mit einem wichtigen Grund wider­sprechen. Das kann zum Beispiel die fehlende Bonität sein. Dem Eigentümer müsse bei Vermietung an eine Wohn­gemeinschaft von Anfang an klar sein, dass sie nicht auf Dauer angelegt sei (Land­gericht Berlin, Az. 65 S 314/15).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.