So haben wir getestet

Im Test

Finanztest hat 108 Tarife von 45 Versicherern für die gleitende Neuwert­versicherung untersucht. Es geht ausschließ­lich um Einfamilien­häuser und den Dreifach­schutz gegen Leitungs­wasser, Feuer, Sturm/Hagel. Hinzu kommt als vierter Baustein der Elementarschaden­schutz gegen weitere Naturgefahren, in erster Linie Hoch­wasser, Stark­regen, Erdbeben, Erdrutsch, Schnee­druck und Lawinen.

Enthalten sind nur Tarife, die Kunden separat direkt beim Versicherer abschließen können, ohne weitere Policen wie beispiels­weise eine Hausrat­versicherung kaufen zu müssen. Alle Angebote sind offen für alle Immobilien­eigentümer. Der Modell­kunde ist 35 Jahre, die Lauf­zeit beträgt ein Jahr, der Beitrag wird jähr­lich gezahlt.

Die Tarife im Dreifach­schutz sind ohne Selbst­beteiligung, im Elementar­schutz gilt der nied­rigste Selbst­behalt je Tarif.

Die Urteile und alle Angaben in der Tabelle beziehen sich auf die Modell­fälle. Stichtag ist 1. Oktober 2018.

Finanztest-Qualitäts­urteil

Das Qualitäts­urteil bewertet laut Vertrags­bedingungen ausgewählte Leistungen (siehe „Sechs wichtige Zusatz­leistungen“, Navigation links). Bewertet wurden folgende für alle Eigentümer wichtige Leistungen:

  • Verzicht auf Kürzungen bei grob fahr­lässiger Herbeiführung des Versicherungs­falls (19 Prozent Gewichtung im Qualitäts­urteil),
  • Versicherung von Aufräum- und Abbruch­kosten (19 Prozent),
  • Versicherung von Bewegungs- und Schutz­kosten (19 Prozent),
  • Versicherung von Mehr­kosten, die durch behördliche Auflagen (Wieder­herstellungs­beschränkungen) entstehen (19 Prozent),
  • Versicherung von Kosten für Dekontamination (19 Prozent),
  • Versicherung von Über­spannungs­schäden durch Blitz (5 Prozent).

Tarife, die bei grob fahr­lässig herbeigeführten Schäden die Leistung kürzen, wenn der Schaden bis 500 000 Euro oder mehr (Wohn­flächen­tarife) liegt oder über 50 Prozent der Versicherungs­summe (Tarife Wert 1914), haben wir als mangelhaft bewertet.

War das Urteil einer weiteren Zusatz­leistung befriedigend oder ausreichend, werteten wir das Qualitäts­urteil um 1,5 Noten­stufen ab, war es mangelhaft, werteten wir es um 2 Noten­stufen ab.

Hat ein Tarif in unserem Test in einer der bewerteten Zusatz­leistungen ein Befriedigend oder schlechter, kann das Gesamt­urteil nicht besser als befriedigend sein.

Zusätzliche Leistungen

Neben den genannten Leistungen haben wir weitere Leistungen untersucht. Sie sind ohne Aufpreis im jeweiligen Tarif enthalten, aber nicht ins Qualitäts­urteil einge­flossen. Sie können für einzelne Haus­besitzer interes­sant sein: Ab- und Zuleitungen auf dem Grund­stück, Photovoltaikanlage, Aufräum­kosten für Bäume, Mehr­kosten bei der Beseitigung von Rest­werten, Fahr­zeuganprall von Land­fahr­zeugen wie Autos und Schienenfahr­zeuge, Sach­verständigen­kosten im Sach­verständigen­verfahren, Inno­vations­klausel. Mehr zu diesen Positionen unter (siehe „Weitere im Einzel­fall wichtige Leistungen, je nach Haus“, Navigation links).

Modell­häuser

Für beide Beispielhäuser haben wir die Beiträge an einem güns­tigen und einem teuren Stand­ort ermittelt. Günstig ist 39130 Magdeburg, teuer 48161 Münster. Beide Häuser liegen in Zürs-Zone 1. Die Tabelle nennt den Beitrag ohne und mit Elementar­schutz. Zusätzlich nennt sie bei Tarifen nach Wert 1914 diesen von den Versicherern ermittelten Wert.

Die Annahmen für beide Beispielhäuser:

Einfamilien­haus, 150 Quadrat­meter Wohn­fläche, davon 50 Quadrat­meter im ausgebauten Dach. Bauartklasse I (massive Außenwände, Ziegeldach). Voll­unterkel­lerung ohne Wohn­raum. Garage auf dem Grund­stück. Es wird ständig bewohnt und nur zu Wohn­zwecken genutzt. Es gibt keine feuergefähr­lichen Betriebe in der Umge­bung.

Bestands­immobilie

Baujahr 1998. Parkett, Ölhei­zung, Holz­fenster, Türen aus normalem Holz, hoch­wertige sanitäre Einrichtungen. 2017 ein Leitungs­wasser­schaden von 2 300 Euro.

Neubau

Baujahr 2018. Bezugs­fertig im Oktober 2018. Parkett, Fußbodenhei­zung, Wärmepumpe, Leicht­metall­fenster, Türen aus normalem Holz, hoch­wertige sanitäre Einrichtungen, moderne Haus­technik, Photovoltaikanlage mit 5 kWp Leistung für 7 000 Euro Anschaffungs­preis .

Elementar­versicherung

Pro Schaden gilt ein Selbst­behalt.

Jetzt freischalten

TestWohn­gebäude­versicherungStand der Daten: 01.10.2018
4,00 €
Zugriff auf Testergebnisse für 108 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2602 Nutzer finden das hilfreich.