Wohngebäudeversicherung Meldung

Hauseigentümer müssen während ihrer Abwesenheit nicht alle drei Tage kontrollieren lassen, ob die Heizung funktioniert. Das entschied jetzt der Bundesgerichtshof (BGH, Az. IV ZR 233/06). Ein Gebäudeversicherer muss nun die Kosten für einen Frostschaden übernehmen. Das hatte er zunächst verweigert, weil der Eigentümer mehr als elf Tage nicht kontrolliert hatte, ob die Heizung funktionierte – trotz Temperaturen bis zu minus 14 Grad Celsius. Der BGH ­be­stimmt nun, dass es vom Einzelfall ­ab­hängt, wie häufig ein Eigentümer seine Heizungsanlage kontrollieren muss, etwa vom Alter oder der Störanfälligkeit der Heizung. Das Urteil stellt klar: Funktioniert die Heizung sonst normal, ist eine Kontrolle höchstens einmal in der Woche völlig ausreichend. Fällt die Heizung ab und zu aus, ist es angebracht, häufiger nachzuschauen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 232 Nutzer finden das hilfreich.