Wohnen im Alter Früh planen, richtig finanzieren

20.08.2013
Inhalt
Wohnen im Alter - Früh planen, richtig finanzieren

Umziehen oder Bleiben? Diese Frage stellt sich für viele erst, wenn sie körperlich plötzlich nicht mehr in der Lage sind, sich in ihrer Wohnung frei zu bewegen. Treppen­steigen wird dann zu einem unüber­wind­baren Hindernis. Wer nicht erst bei einer späteren Hilfs­bedürftig­keit zum Umzug gezwungen sein will, kann sich vorbereiten. Dann können Betroffene ohne Zeit­druck etwas Passendes suchen und vor allem selbst bestimmen, wie und wo sie einmal wohnen möchten, wenn die Kräfte nach­lassen.

Finanztest zeigt anhand von drei Beispielen, wie das gehen kann und welche Kredite und Zuschüsse es für einen alters­gerechten Umbau gibt.

20.08.2013
  • Mehr zum Thema

    Pflege­versicherung Wann sie leistet, was sie kostet

    - Wird ein Mensch pflegebedürftig, braucht er Hilfe – von Familien­mitgliedern oder Pflegefach­kräften. Finanzielle Unterstüt­zung bietet die gesetzliche Pflege­versicherung.

    Eltern im Pfle­geheim Wann Kinder jetzt noch zahlen müssen

    - Reicht das Geld von pflegebedürftigen Eltern im Heim nicht, verlangt das Sozial­amt von den Kindern „Eltern­unterhalt“. So war es bisher. Anfang 2020 hat sich die...

    Wärmepumpe, Pellets, Gas Welche Heizung sich für wen rechnet

    - Viele Heizungen belasten Umwelt und Klima. Der Staat fördert den Raus­schmiss alter Ölhei­zungen. Stiftung Warentest hat drei Heizungs­system verglichen und bietet...