Tipps

Ausschöpfen. Nutzen Sie die neue staatliche Wohnförderung voll aus. Sie bringt mehr Rendite als jeder andere Riester-Sparvertrag.

Banksparplan. Wenn Sie flexibel bleiben möchten, besparen sie am besten einen Riester-Banksparplan. Bei der Auswahl helfen unsere Tests.

Bausparvertrag. Wenn Sie bestimmt bauen werden und sich vor steigenden Zinsen schützen möchten, ist er eine gute Wahl. Lassen Sie sich für den Vergleich von verschiedenen Anbietern Sparpläne ausrechnen.

Riester-Kredit. Wählen Sie für die Finanzierung eines Eigenheims möglichst ein Riester-fähiges Immobiliendarlehen. Das gibt es bislang zum Beispiel von der Postbank/BHW, der DSL-Bank, Wüstenrot und der Allianz; andere werden folgen. Der Zinssatz für das Riester-Darlehen sollte aber nicht viel höher sein als für einen herkömmlichen Kredit.

Kombikredite. Bei Kombikrediten handelt es sich um Kombinationen aus einem Bausparvertrag und gleichzeitig beginnendem tilgungsfreien Darlehen. Für Riester-geförderte Kombikredite müssen die Anbieter den Effektivzins nennen. Das erleichtert Ihnen den Vergleich – auch mit anderen Krediten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1051 Nutzer finden das hilfreich.