Die Riester-Förderung für Wohneigentum soll verbessert werden. Die Koalition hat sich auf ein Modell geeinigt: Riester-Sparer sollen ihrem Vertrag bis zu 75 Prozent der angesparten Summe entnehmen und für die Finanzierung verwenden dürfen. Das Geld muss nicht – wie heute – später wieder in den Vertrag zurückgezahlt werden. Problematisch ist die Steuer. Da jede Riester-Rente versteuert werden muss, soll das auch beim Wohn-Riester so sein. Im Rentenalter sollen die Nutzer 25 Jahre lang Steuern oder einen hohen Einmalbe­trag zahlen. Details sind noch offen, das Gesetz soll 2008 kommen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 54 Nutzer finden das hilfreich.